DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks anmelden  
DFC-Logo

Johannes, Amelie, Sara und Vladimir gewinnen Gold in Marburg


Johannes Wiesemann gewinnt die 18. Internationale Stadtmeisterschaft von Marburg im Herrendegen. Die Nachwuchstalente Amelie Schlüter und Sara Demel holen Gold im Damenflorett in ihren Jugendklassen. Fechtmeister Vladimir Chubarov siegt bei den Veteranen sowohl im Herrendegen als auch im Herrenflorett.
Nach nur drei Siegen aus fünf Gefechten in der Vorrunde war Johannes im 32er Tableau an Platz 7 gesetzt. Hier kam er nach vier souveränen Siegen ins Finale, das er 15:8 gegen Martin Bauer vom TV Langen gewann.
Amelie begann nach solider Vorrunde mit drei Siegen aus vier Gefechten die Direktausscheidung im Damenflorett U17 mit einem Freilos. Die 14-Jährige konnte sich von Gefecht zu Gefecht steigern und das Finale gegen Luna Blum vom TFC Hanau erreichen. Bei 14:14 und Zeitablauf gelang Amelie der entscheidenden Treffer zu Gold 17 Sekunden vor Schluss im „Sudden Death”.
Im Damenflorett U14 zeigte Sara Demel schon in der Vorrunde mit sechs Siegen aus sieben Gefechten ihre Ambition und kämpfte sich in der Direktausscheidung ins Finale gegen Luna Blum vom TFC Hanau. Sonst beste Freundinnen, lieferten sich die beiden einen erbitterten Kampf, den Sara schließlich mit 10:8 für sich entscheiden konnte. Louise Micol landete in diesem Wettbewerb auf Platz 7.
Fechtmeister Vladimir Chubarov ging mit 69 Jahren als ältester Teilnehmer in die Wettbewerbe der Veteranen 40+ und stach im Degen und im Florett seine Konkurrenten aus. Im Herrendegen besiegte er im Finale Christian Blohm von TG Schweinfurth mit 10:8. Im Finale Herrenflorett schickte er Michael Link vom Wiesbadener FC mit 10:5 von der Planche. Doppelgold!
Lisa Meier beendete im Damendegen U17 ihre Vorrunde stark mit fünf Siegen aus sechs Gefechten. Im Viertelfinale schlug sie Carolin Seibel vom TV Dillenburg knapp mit 15:14. Nach der anschließenden 11:15 Niederlage im Halbfinale gegen Lola Bock vom FC Offenbach kam sie auf Platz 3 und bekam Bronze.
Mehdi Belouanas startete mit drei Siegen bei zwei Niederlagen ins Turnier. Nach einem Freilos im 16er KO traf er auf Theodor Faitz von der SKG Oberhöchststadt den er mit 10:3 deutlich besiegen konnte. Im Halbfinale aber verlor er 3:10 gegen den späteren Turniersieger Leon Gautier vom Pembroke FC (Irland). Mehdi konnte sich aber über Bronze freuen.
Weitere Platzierungen erreichten: HFL U17 Christian Rodriguez 8. und Leo Brettnich 9. DFL U13 Freya Demel 7. und Lara Pfouga 8. HDE U13 Aaron Andernach 9. und Daniel Buntkowsky 12. HDE U12 Noah Mäder 9. und Leo Ziegler 10.

Bericht: Harald Lüders

Weitere Bilder:




 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Datenschutz | Impressum
 
Adresse: dfc1890.de/artikel.html Letzte Änderung: 05.12.2018 Version: 2.2 (CPU: 18ms)