DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks anmelden  
DFC-Logo

Darmstädter Säbelfechter beim Mainzer Wintercup


Mit Oskar Lanzmich, Jasper Seelinger und Marlon Frank gingen am Wochenende 3 Vertreter der Darmstädter Säbeljugend beim Mainzer Wintercup an den Start. Das Turnier zählt mit ca. 250 Teilnehmern zu den größten Säbelwettkämpfen der Republik und entsprechend waren Athleten aus den Hochburgen Dormagen oder Künzelsau ebenso vertreten, wie Kader- und Leistungsfechter aus 5 weiteren Nationen.

Samstags machte Oskar in der Altersklasse U11 (Jg. 2008 und 2009) den Anfang. Mit 2 von 5 gewonnenen Gefechten in der Vorrunde platzierte er sich zunächst auf dem 13. Platz. In der anschließenden Zwischenrunde konnte er in 4 Gefechten leider nur einen Sieg gegen Nikolai Vollmer vom TV Achern erfechten (5:3) und zog in die KO-Runde um die Plätze 9-16 ein. Den KO-Durchlauf begann Oskar dann souverän mit einem Sieg über Severin Spielberg vom FR Nürnberg (10:7), konnte sich jedoch hiernach nicht gegen Zhi Long Zhao von der Bielefelder TG durchsetzen (3:10). Im abschließenden dritten KO (alle Plätze wurden ausgefochten) erarbeitete er sich einen knappen aber verdienten Sieg über Janik Zuck vom FC Würth Künzelsau (10:8) und erreichte damit den 11. Platz von 22 Fechtern seiner Altersklasse.

Am Sonntagvormittag ging dann der Wettkampf für Marlon, Jasper (beide Jg. 2007) und 37 weitere Fechter der Altersklasse U13 (Jg. 2006 und 2007) los. Beide Fechter sahen sich mit einer stark besetzten Vorrunde konfrontiert, die zu großen Teilen aus Fechtern des älteren Jahrgangs zusammengesetzt war. Zudem mussten beide zum ersten Mal mit dem langen Säbel antreten, der für alle Schüler des Jahrgangs 2007 obligatorisch war, weil mit dem älteren Jahrgang 2006 zusammengefochten wurde. Im Verlauf der Vorrunde konnte Marlon dann zumindest einen Sieg erringen, während Jasper, bei seinem erst 3. Turnier überhaupt, leider sieglos in die Zwischenrunde ging. In dieser waren jedoch beide in der Lage, sich gegen die, dann überwiegend gleichaltrigen, Gegner durchzusetzen. Jasper gewann dabei 3 von 4 Gefechten (5:1, 5:4, 5:4, 1:5) und Marlon wurde sogar ungeschlagener Sieger seiner Gruppe (5:0, 5:1, 5:2, 5:3), sodass beide neu motiviert in die KO-Runde einzogen. Jasper hatte hier allerdings kein Glück; er fand nicht richtig in die nun längeren Gefechte und musste sich mit 5:10 und 5:10 gegen Carlo Süß aus Nürnberg und Moritz Neunzig vom TSV Kenten geschlagen geben. Er belegte Rang 38. Marlon gab sein erstes KO-Gefecht zwar 5:10 gegen Jan Löschen vom MTV Gießen ab, konnte jedoch noch einmal Kräfte mobilisieren und gewann die beiden folgenden KOs 10:9 und 10:7 gegen die beiden MTV Mainz-Fechter Paul Alfter und Till Hünerkopf. Er landete damit auf dem 29. Platz.

Trainer Max Müller zog schließlich Bilanz: „Insgesamt war das Turnier ein guter Anschluss an den Mühlheimer Pokal vor 8 Wochen. Auch der Mainzer Wintercup ist immer sehr stark besetzt und zeigt uns, woran wir im Training weiter arbeiten müssen, aber auch, dass wir im Training gearbeitet haben. Oskar hat seine Platzierung im Vergleich zu Mühlheim verbessert. Marlon und Jasper haben nach der eher enttäuschenden Vorrunde Kampfgeist bewiesen und die Zwischenrunde dann verdient dominiert. Marlon konnte seine Wettkampferfahrung zeigen, als er im zweiten KO den 6:9 Rückstand noch in einen 10:9 Sieg verwandelte. Bis zwischen Ende Januar und Anfang April der Rest der Turniere dieser Saison läuft, bleibt durch die Weihnachtspause leider nur wenig Zeit, wir werden also nun unser Training an unsere Erkenntnisse aus diesen zwei Tagen anpassen und dann sehen, was dort geht.“

Foto: Catharina Frank, Bildbearbeitung und Text: Max Müller
Jan Tränkner


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Datenschutz | Impressum
 
Adresse: dfc1890.de/artikel.html Letzte Änderung: 10.12.2018 Version: 2.2 (CPU: 26ms)