DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Gold und Bronze für DFC Degenfechter in Wetzlar


Die DFC Fechter konnnten auch in Wetzlar wieder einige Akzente setzen. So erreichte Noah Mäder nach guten Gefechten das Viertelfinale und musste sich dort nach einem starken Kampf knapp mit 10:8 Levi Deng von Eintracht Frankfurt geschlagen geben.
Auch Leo Ziegler landete mit Platz neun im Vorderfeld und verpasste den Einzug unter die ersten 8 durch eine unglückliche 10:9 Niederlage gegen Jan Gerndt vom TV Dillenburg. Finn Pflug belegte den 22ten PLatz.
Einen schönen Erfolg konnte zudem Zita Rieske verbuchen.
Zita konnte sich im Finale souverän gegen Zoe Müller vom TV Wetzlar mit 15:12 durchsetzen und gewann die Goldmedaille.
Auch Medaillengarant Jean Rummler sicherte sich in der U11 die Bronzemedaille nachdem er denkbar knapp im Halbfinale gegen Tobias Heuser mit 5:4 verlor. Zuvor hatte er im Viertelfinale 4:3 gegen Tom Fey von der SSG Bensheim gewonnen.
Kjell Schick musste leider während der Vorrunde verletzungsbedingt aufgeben.
Selina Werner belegte im Damendegen der U13 den 13ten Platz.

Insgesamt können die Trainer mit den Ergebnissen zufrieden sein auch wenn noch nicht alle Fechter ihr volles Potential entfalten konnten.
Nächste Woche steht mit den Hessenmeisterschaften in Bensheim ein weiteres wichtiges Turnier für die Hessische Rangliste an.
Die Degentrainer freuen sich über weitere gute Ergebnisse der Fechter des DFC.
Johannes Wiesemann


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 25.02.2020 Version: 2.2 (CPU: 31ms)