DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

DFC-Degenmannschaft ist Deutscher Mannschaftsmeister 2008


Bei den 14. deutschen Senioren-Mannschaftsmeisterschaften in Dresden konnte der Darmstädter Fecht-Club 1890 im Herren-Degen-Fechten den Titel gewinnen und sich im Herren-Florett die Bronze-Medaille sichern. Die Damen-Degen-Mannschaft mit Margret Braun, Waltraud Nüßer und Iris Stoiber verpaßte Bronze knapp. Nach Siegen in der Setzrunde mit jeweils 5:4 gegen den FC Kassel und den TK Hannover
und einer 2:7 Niederlage gegen den späteren neuen Titelträger Rotation Berlin trafen unsere Damen im Viertelfinale nochmals auf den FC Kassel und behielten erneut mit 5:4 die Oberhand. Den Einzug in das Finale wurde durch ein 0:5 gegen den TSF Ditzingen verpaßt und im Mannschaftskampf um Bronze revanchierte sich der TK Hannover für die Vorrundenniederlage mit einem 5:2 Sieg und verwies unsere Damen auf Platz vier. Unser Herren-Florett-Team mit Werner Becker, Vladimir Chubarov, Norbert Kühn und Peter Marduchajew erreichte nach zwei hohen 7:2 Siegen gegen den TSF Ditzingen und Rotation Berlin das Viertelfinale und kam in das Halbfinale durch einen 5:0 Erfolg gegen den SC Pulheim. Um den Einzug in das Finale gab es für den Titelverteidiger eine überraschende 3:5 Niederlage gegen den späteren neuen deutschen Meister, die TSG Wiesloch. Im Gefecht um Platz drei trafen unsere Florettisten auf den TSF Ditzingen und sicherten sich durch einen 5:2 Sieg die Bronzemedaille.
Die DFC-Herren-Degen-Mannschaft mit Michael Burkardt, Albrecht Kötting, Norbert Kühn und Harald Lüders war unter den 14 Mannschaften an Platz eins gesetzt und unterstrich ihre Favoritenrolle durch hohe Siege in der Setzrunde mit 8:1 gegen den MTV Ludwigsburg und 7:2 gegen die TSG Wiesloch. Im Viertelfinale wurde der TV Ingolstadt mit 5:2 und im Halbfinale mit dem gleichen Ergebnis der VFB
Friedrichshafen besiegt. Im Finale traf der DFC auf den FC Dresden der überraschend den FC Tauberbischofsheim mit 5:3 geschlagen hatte.
Unsere Mannschaft ging in Führung aber postwendend hat Dresden ausgeglichen. Nach dem 1:1 zog der DFC auf 4:1 davon, mußte aber die Dresdner auf 3:4 herankommen lassen bis der entscheidende fünfte Sieg erkämpft wurde und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung der deutsche Meister-Titel 2008 an unsere Degenfechter ging.
Manfred Rentel

Weitere Bilder:


Die Degenmannschaft: Norbert Kühn, Michael Burkardt, Dr. Harald Lüders und Albrecht Kötting [klicken für größeres Bild] ZoomenDie Degenmannschaft: Norbert Kühn, Michael Burkardt, Dr. Harald Lüders und Albrecht Kötting
Die Florettmannschaft: Norbert Kühn, Peter Marduchajew, Werner Becker und Vladimir Chubarov [klicken für größeres Bild] ZoomenDie Florettmannschaft: Norbert Kühn, Peter Marduchajew, Werner Becker und Vladimir Chubarov
Die Mannschaft Damendegen: Dr. Margret Braun, Waltraud Nüßer und Iris Stoiber [klicken für größeres Bild] ZoomenDie Mannschaft Damendegen: Dr. Margret Braun, Waltraud Nüßer und Iris Stoiber
Der Preis [klicken für größeres Bild] ZoomenDer Preis


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 24.11.2015 Version: 2.2 (CPU: 32ms)