DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Darmstadt Hessenmeister


14. September 2008
Einen grandiosen Sieg konnte unsere Herrendegenmannschaft bei den hessischen Aktivenmeisterschaften in eigener Halle erringen. Das Team aus Thomas Hansel, Daniel Türkis und Johannes Wiesemann zeigte bereits im Halbfinale Nervenstärke gegen die zweite Mannschaft vom UFC Frankfurt und konnte die sicher scheinende Führung der Gegner noch wenden. Ein überragender Daniel Türkis hob den Trefferrückstand von 40:35 auf und erfocht ein 44:44 zum Zeitablauf. Im Sudden Death setzte er dann den entscheidenden Treffer, der die Mannschaft ins Finale gegen den Fechtclub Offenbach brachte. Nach anfänglichen Führungswechseln gelang es den Darmstädter, ihren knappen Vorsprung zu halten, bis Türkis mit 45:42 Nikolaus Bodóczi und damit die Offenbacher Mannschaft schlug.

Die zweite Darmstädter Herrenmannschaft (Stefan Holick, Patrick Lentzen und Zoltan Mészáros) musste sich im Achtelfinale dem Wiesbadener Fechtclub geschlagen geben und erreichte Platz 10.

Die Damen mit Sabrina Heumüller, Lena Rösner, Iris Stoiber und Christina von Landenberg konnte sich über einen 45:40 Sieg gegen den FC Offenbach (2. Mannschaft) für das Halbfinale qualifizieren, unterlagen dort jedoch der 3. Offenbacher Mannschaft mit 45:37 Treffern. Im Gefecht um Platz 3 siegten sie jedoch deutlich mit 45:30 gegen den Franfurter Turnverein und holten Bronze.

Bei den Einzelmeisterschaften der Herren gelang Michael Burkardt durch einen 15:7 Sieg gegen Max Altefrohne der Sprung aufs Podest. Er belegte Rang 3 hinter Thorsten Bayer und Nicolaus Bodóczi (beide FC Offenbach). Die übrigen Einzelplatzierungen der Darmstädter Herren blieben hinter den selbst gesteckten Zielen zurück. Zweitbester Darmstädter wurde Daniel Türkis mit Rang 12. Stefan Holick erreichte Rang 21, Johannes Wiesemann 24, Dr. Harald Lüders 26, Thomas Hansel 39, Rainer Kluge 45, Patrick Lentzen 46, Zóltan Mészáros 48.

Beste Fechterin für den DFC im Damenwettbewerb wurde Christina von Landenberg mit dem 18. Platz. Lena Rösner erreichte Rang 25, Sabrina Heumüller kam auf Platz 27.

Im Starterfeld der Florettjunioren kämpften sich Robert Müller und Till Müller in das Finale der letzten acht vor. Im Viertelfinale unterlagen sie jedoch ihren Gegnern und belegten am Ende die Plätze sieben und acht. Turniersieger wurde Mirko Brüggemann vor Niklas Uftring (beide TFC Hanau). Lukas Becker erreichte Rang 9, Frank Büttgenbach wurde 14., Martin Großkopf 19.

Im Mannschaftswettbewerb Herrenflorett Junioren musste sich unser Team mit Lukas Becker, Frank Büttgenbach, Robert Müller und Till Müller im Halbfinale der Startgemeinschaft Hanau/Dörnigheim mit einem unglücklichen 43:38 geschlagen geben. Im Gefecht um Platz 3 siegten sie jedoch deutlich gegen die Startgemeinschaft Gießen/Marburg mit 41:22 Treffern.
Jan Tränkner

Weitere Bilder:


Die Finalisten des Juniorenflorettwettbewerbs. [klicken für größeres Bild] ZoomenDie Finalisten des Juniorenflorettwettbewerbs.
Unsere Junioren-Florettmannschaft: Lukas Becker, Frank Büttgenbach, Till Müller und Robert Müller (v.l.) [klicken für größeres Bild] ZoomenUnsere Junioren-Florettmannschaft: Lukas Becker, Frank Büttgenbach, Till Müller und Robert Müller (v.l.)


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 31.12.2020 Version: 2.2 (CPU: 56ms)