DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Hessenmeisterschaften in Darmstadt


27. September 2006
Katja zum Hebel war bei den hessichen Fechtmeisterschaften beste Einzelstarterin des Darmstädter Fecht-Clubs 1890 und gewann im Juniorinnen-Florett Silber. Katja schaffte den Einzug in das Finale und traf auf Linda Schultze vom FC Offenbach, der sie den Titel mit 9:15 überlassen mußte und wurde Vize-Meisterin. Im Junioren-Florett konnte Jonas Eichwald seinen Vorjahrestitel leider nicht verteidigen und unterlag im Halbfinale dem späteren neuen Hessenmeister Mirko Brüggemann vom TFC Hanau mit 6:15 und gewann Bronze. Sein Clubkamerad Robert Müller wurde 5ter, Lukas Becker kam auf Platz 13 und Johannes Wiesemann wurde 15ter. Die Junioren-Florettmannschaft des DFC 1890 mit Jonas Eichwald, Lukas Becker, Robert Müller und Till Müller kam durch einen 45:12 Erfolg über den MTV Gießen in das Finale gegen den TFC Hanau, dem sie mit 32:45 den Titel überlassen mußten und gewannen Silber.

Bei den Damen-Degen-Einzelmeisterschaften der Aktiven konnte sich Sabrina Heumüller bis in das Viertelfinale vorfechten und unterlag hier
Jennifer Sandmann vom FC Offenbach mit 4:15 und belegte den 5. Platz. Ihre Clubkameradinnen Christina von Landenberg und Iris Stoiber
kamen auf die Plätze 10 und 11. Im Herren-Degen der Aktiven verpaßte Daniel Türkis den Einzug in das Halbfinale durch eine 12:13 Niederlage nach Zeitablauf gegen Norbert Kühn, SSG Bensheim und kam auf Rang 8. Rainer Kluge und Thomas Hansel kamen auf die Plätze 11 und 13.
In der Damen-Säbel Konkurrenz platzierte sich Monika Radnai-Krenko auf Rang 5.

Die Herren-Degen-Mannschaft der Aktiven des DFC 1890 mit Rainer Kluge, Thomas Hansel, Daniel Türkis und Jean-Hubert Guillot konnte ohne Michael Burkardt den Vorjahrestitel leider nicht verteidigen und mußte sich im Halbfinale der SSG Bensheim mit 39:45 geschlagen geben. Der Mannschaftskampf um Bronze wurde gegen den Wiesbadener FC mit 45:40 gewonnen. Das Damen-Degen-Team des DFC 1890 mit Sabrina Heumüller, Iris Stoiber und Christina von Landenberg kam durch einen 45:32 Erfolg gegen Offenbach II in das Finale mußte sich aber mit 29:45 dem alten und neuen Hessenmeister FC Offenbach geschlagen geben und gewann Silber. Die Herren-Säbel-Mannschaft des DFC 1890 mit Jan Tränkner, Andreas Müller, Max Müller und Markus Busjahn trafen im Finale auf den TV Alsfeld und mußten den Mittelhessen mit 32:45 den Hessentitel überlassen und gewannen Silber.
Ein dickes Lob gebührt dem örtlichen Organisator Jan Tränkner mit seinem Team, der den Fechterinnen und Fechtern eine perfekt präparierte Halle für diese Titelkämpfe geboten hat. Ein herzliches Dankeschön auch den Damen in der Cafeteria und allen Helfern und Spendern.
Manfred Rentel


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 31.12.2020 Version: 2.2 (CPU: 33ms)