DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Florettfechter Daniel Türkis ist Marburger Stadtmeister 2013


Die 13. Offenen Marburger Stadtmeisterschaften 2013 verzeichneten mit 398 Startern einen Teilnehmerrekord in diesem Jahr. Der Darmstädter Fecht-Club 1890 beteiligte sich an den Meisterschaften mit einem starken Aufgebot und kam mit einmal Gold und Silber, zweimal Bronze und weiteren vorderen Platzierungen nach Darmstadt zurück. Unangefochtener neuer Marburger Stadtmeister 2013 wurde Florettfechter Daniel Türkis vom DFC 1890, der im Finale der Aktiven Tristan Förster von der TG Dörnigheim mit 15:10 klar besiegte. Sein Vereinskamerad Jonas Eichwald mußte sich im Viertelfinale Tristan Förster mit 7:15 geschlagen geben und kam auf den 7. Platz. Zweimal Bronze erkämpften Jonas Baum und Marc-Philipp Baum im Degenfechten. Bei den Schülern Jahrgang 2004 verpaßte Jonas Baum das Finale durch eine 6:10 Niederlage gegen Moritz Kleesick vom FC Kassel und gewann Bronze. Auch Marc-Philipp Baum bei der B-Jugend mußte sich im Halbfinale Josh Niemzik vom FC Kassel äußerst knapp mit 9:10 geschlagen geben und wurde mit Bronze belohnt. Sein Vereinkamerad Nico Eckwert verlor im Viertelfinale gegen Marc-Philipp Baum und kam auf Platz 8. Für Christopher Stiehl und Leonard Rollfink
war im Achtelfinale Endstation und die Plätze 12 und 13. Den Medaillensatz komplettierte Tommaso Prati im Herrenflorett der A-Jugend mit seiner Silbermedaille. Erst im Finale mußte sich Tommaso Prati mit 9:15 Nils Meinhardt von der TG Dörnigheim geschlagen geben und kam auf den zweiten Platz. Sein Vereinskamerad Leo Brettnich kam auf den 27. Platz. Im Herrenflorett der B-Jugend Jahrgang 2001 kam für German Vögele im Viertelfinale das unglückliche Aus nach Zeitablauf mit 7:8 in einem spannenden Gefecht gegen Richard Meier von der TG Würzburg und am Ende Platz 5. Janosch Ott im Herrenflorett der B-Jugend Jahrgang 2000 am Start verpaßte das Halbfinale und kam auf Platz 5. Für seinen Vereinkameraden Saro Siciliano kam das Aus im Achtelfinale und Rang 10. Bei den Schülern verpaßte Elias Ott den Sprung in das Viertelfinale durch eine unglückliche 5:7 Niederlage nach Zeitablauf gegen Lennart Schelbert von der SKG Oberhöchstadt und kam auf Platz 13. Bei den Schülern kamen die Florettfechterinnen Johanna Winterberg und Theresa Wenzel auf die Plätze 14 und 15 und bei der A-Jugend belegten Jule Meier und Johanna Jakob die Ränge 9 und 14. Bei der A-Jugend im Degenfechten kam Laurin Nießner auf den 20. Platz. Elin Mayer verpaßte das Halbfinale durch eine unglückliche 14:15 Niederlage gegen Gulia Hösel vom FC Mannheim und kam auf Platz 5 und Larissa Armbruster kam nach ihrer 8:15 Niederlage im Achtelfinale gegen Gulia Hösel auf Platz 10. Eine starke Leistung im Degenfechten der Aktiven zeigte Ulf Petersohn, der sich erst im Viertelfinale gegen Lukas Dahlhaus vom FC Kassel geschlagen geben mußte und Platz 6 belegte.
Manfred Rentel


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 24.11.2015 Version: 2.2 (CPU: 28ms)