DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Gold für Jean Rummler


Beim Kasseler Herkulesturnier traf sich am Wochenende die junge hessische Degen-Fechtelite, um Punkte für die hessische Rangliste zu sammeln.
In der U15 der Herren konnte sich Federico Donati nach einer ordentlichen Runde mit 4:3 Siegen für die Setzung der Direktausscheidung im Mittelfeld platzieren. Der Einstieg ins KO gelang ihm durch einen deutlichen Sieg gegen Vincent Spanier (BW Schneidhain). Durch eine 4:11 Niederlage in den Hoffnungslauf geschickt, schaffte Federico dennoch nach einem 15:6 gegen Valerio Giannolo (FTV) den Sprung ins Achterfinale, wo er dem Dillenburger Jan-Rouven Schmidt mit gleichem Ergebnis unterlag, was Platz 7 bedeutete.

Zita Rieske konnte bei ihrem zweiten Wettkampf den viel erfahreneren Gegnerinnen der U15 in der Runde zunächst nicht viel entgegensetzen, konnte aber ihr 32er KO-Gefecht mit 15:14 gegen Darlene Lichtl (EFF) für sich entscheiden. Die folgenden Gefechte waren jedoch noch zu schwere Aufgaben, sodass es am Ende Platz 18 wurde.

Ähnlich erging es ihrer Vereinskameradin Selina Werner in der U13. Mit einem Sieg in der Vorrunde erreichte Selina zwar das Achtelfinale, fand hier jedoch ebenfalls noch keine Einstellung zu ihren Gegnerinnen und wurde 16.

In der U13 der Herren waren Noah Mäder, Leo Ziegler und Finn Pflug am Start. Der Wettbewerb war mit 26 Teilnehmern stark besetz, was schon die Runde zu einer Herausforderung machte. Leo und Finn erreichten mit jeweils einem Sieg die 32er Direktausscheidung mit Hoffnungslauf, Noah überzeugte hier mit 4 Siegen bei nur einer Niederlage. In der Direktausscheidung kam für Finn Pflug leider schnell das Aus, Noah und Leo konnten sich mit ordentlichen Gefechten zunächst im Haupt-, dann im Hoffnungslauf. Um den Einzug ins Viertelfinale unterlagen beide jedoch ihren Gegnern und belegten die Plätze 11 und 12.

Die vier jüngsten Starter des DFC, Emil Hejny, Noah Sikora, Kjell Schick und Jean Rummler, starteten sehr unterschiedlich in den Wettkampf. Jean konnte sich mit nur einer Niederlage in der Vorrunde eine gute Ausgansposition für das KO sichern, wohingegen sich seine drei Kollegen auf den hinteren Plätzen einfanden. Die Direktausscheidung war nun vor allem von Darmstädter Duellen geprägt. So schlug im ersten Gefecht des Achtelfinals Noah überraschend seinen besser gesetzten Vereinskameraden Jean, der sich über den Hoffnungslauf gegen Kjell Schick ins Achterfinale kämpfte. Noah hatte dieses bereits nach einem starken Gefecht (10:1) gegen Arseny Tatarov aus Kassel erreicht. Im Achterfinale kam es erneut zum Duell zwischen Jean und Noah, welches diesmal 10:2 für Jean ausging. Dieser lies im Anschluss nichts mehr anbrennen, gewann zunächst nach deutlicher Führung das Halbfinale 10:8 und schlug im Finale den aktuellen Hessenmeister Paul Schäfer aus Schneidhain knapp, aber diszipliniert mit 10:9 und belegte damit den ersten Platz. Noah, Kjell und Emil komplettierten das Ergebnis auf den Plätzen 8, 12 und 13.

?Der Turniersieg von Jean ist natürlich das Highlight des Tages.?, so Trainer Peter Bitsch. ?Auch der achte Platz von Noah Sikora und das couragierte Fechten der anderen U11er lässt auf die nächsten Wettkämpfe hoffen. In der U15 konnte Federico ebenso eine Finalplatzierung erfechten, in der U13 halten Noah und Leo den Großteil des Teilnehmerfeldes schon souverän in Schach. Trotzdem treten immer wieder gleiche Muster bei Niederlagen auf, in den Schlüsselsituationen sind wir noch nicht immer bereit zuzuschlagen. Aber wir sind auf dem richtigen Weg.?
Peter Bitsch

Weitere Bilder:




 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 30.10.2019 Version: 2.2 (CPU: 83ms)