DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Hochschulfechten


Die Fechtabteilung der TU Darmstadt bietet sowohl Neulingen im Fechtsport, als auch erfahrenen Fechtern (und Fechterinnen), die Gelegenheit sich dem Fechtsport zu widmen.

Das Training findet in Zusammenarbeit mit dem Darmstädter Fecht-Club in der Sporthalle des Georg-Büchner-Gymnasiums (gegenüber des Steinportals des Hochschulstadions) statt.

Interessenten können jederzeit nach Rücksprache mit den Trainern und Übungsleitern am Training teilnehmen. Die Teilnahme ist für Studenten der Darmstädter Hochschulen durch den Erwerb eine Kampfsportkarte möglich. Anmeldungen für die Kurse können über die Seiten des Hochschulsportzentrums getätigt werden.
Anfänger benötigen nur einen Trainingsanzug und Hallenschuhe mit heller Sohle.

Trainingszeiten

Für Anfänger findet das Training jeden Mittwoch (außer in den hessischen Weihnachts- und Sommerferien) ab 20:00 Uhr statt. Neue Kurse beginnen jeweils nach den Semesterferien.
Fortgeschrittene können montags, mittwochs und freitags jeweils von 20:00 bis 22:00 Uhr des DFC trainieren.

Trainingsort

Sporthalle der Georg-Büchner-Schule (siehe auch: Wegbeschreibung)

Übungsleiter und studentischer Obmann

Janosch Ott
Email:
22. Juni 2024
Gold, Silber und zweimal Bronze für unsere Studierenden
Mit fünf Mannschaften auf den Deutschen Hochschulmannschaftsmeisterschaften, von denen vier eine Medaille holen, zeigt Darmstadt eine starke Präsenz.

Amelie Schlüter, Marie Schmidt und Julia Vogel holen Gold im Damenflorett. Nach einem mehr als deutlichen Sieg (45:2) gegen die UNI Wuppertal 2, wurde es im Viertel- und Halbfinale gegen Aachen (45:44) und Kiel (45:43) spannend. Doch die Darmstädter Florettfechterinnen konnten in allen Gefechten den letzten Treffer setzen und gewannen mit einem 45:43 auch das Finale gegen Tübingen.

Im Herrenflorett belegte die WG Darmstadt 2 mit Janosch Ott, Leo Brettnich, Harman Kalsi und Riccardo Reining den 2. Platz. Mit einem Freilos im 32er Tableau starteten sie motiviert ins 16er und gewannen auch das Viertel- und Halbfinale mit gutem Vorsprung. Im Finale konnte sich jedoch Aachen durchsetzen und den Turniersieg holen.
Im selben Wettbewerb kam die WG Darmstadt mit Julian Eulenburg, Yannik Bernhardt-Aubron, Konrad Frank und Jannik Felix …Weiter lesen


09. Juni 2022
Medaillenregen bei den DHM in Heidelberg
Am Wochenende standen in Heidelberg die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Einzel und im Team an. Bei der Mammutveranstaltung traten zahlreiche Fechter des Darmstädter Fecht-Clubs für die TU Darmstadt an, welche zusätzlich auf Verstärkung durch Fechter anderer Vereine bauen konnte.

Im Florett konnten die Darmstädter Starter nicht im Kampf um die Medaillen eingreifen, Leo Brettnich erreichte als bester Darmstädter Platz 24 der 71 Fechter. Es folgten Johannes Thelen (33), Christian Endl (MTV Gießen, 42), Harmanjot Singh Kalsi (43) und Janosch Ott (49). Das Florett-Team mit Leo Brettnich, Johannes Thelen, Harmanjot Singh Kalsi und Janosch Ott belegte einen guten 10. Rang.

Der Gießener Christian Endl konnte im darauffolgenden Säbelwettbewerb zeigen, dass der Säbel seine Waffe ist. Im Halbfinale schlug er nervenstark seinen Vereinskollegen Silas Schwabe mit 15:14, musste sich aber im Finale Jan Patrick Camus (Uni Bochum) geschlagen geben.

Im Degenwettbewerb der Herren …Weiter lesen


30. November 2014
Darmstädter Mannschaft holt Silber
Eine beachtliche Leistung zeigte die Degenmannschaft der TU Darmstadt bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften 2014 in Marburg. Bereits in der Vorrunde traf das Team aus Thorsten Bayer, Sebastian Frischbier und Frederic Peignet auf den späteren Turniersieger Heidelberg und musste sich knapp mit 45:44 Treffern geschlagen geben. Die weiteren Vorrundengegmer Mainz (45:21) und Aachen (45:34) bereiteten den Darmstädtern wenig Probleme, so dass sich die Mannschaft für das 32er-KO ein Freilos sichern konnte.

Der Achtelfinalgegner Heidelberg II wurde mit 45:28 Treffen souverän besiegt. Eine Mannschaftsleistung erforderte der darauf folgende Kampf gegen Bonn, denn die Heiner nach einem spannenden Gefecht mit 45:40 für sich entscheiden konnten. Sehr viel deutlicher fiel das Halbfinalgefecht gegen die Fechter aus Freiburg aus, die von einer hervorrangenden Darmstädter Mannschaft mit 45:18 besiegt wurde. Mit dem entsprechend hohen Erwartungen begann der Finalkampf gegen Heidelberg. Nach …Weiter lesen


25. April 2005
Darmstädter Studenten beim Challenge d'Escrime
Adam Vass, Jan Tränkner und Andreas Frölich, dazwischen die Fechter aus Westpoint. Bei dem alljährlich stattfindendendem Challenge d'Escrime der École Polytechnique in Paris startete dieses Jahr auch ein Team mit Studenten der darmstädter Hochschulen. Die Säbelfechter Adam Vass (FHD), Jan Tränkner (TUD) und Andreas Frölich (Universität Karlsruhe) konnten sich durch einen Sieg über die Hochschule der franz. Luftwaffe für das Viertelfinale qualifizieren, mussten sich dann aber den Fechtern aus dem amerikanischen Westpoint mit 45:36 Treffern geschlagen geben. Am Ende erreichten sie als bestes deutsches Team Platz 5.




 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/uni.html Last modified: 12.07.2024 Version: 2.2 (CPU: 58ms)