DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Leana Wiedenroth und Hlib Mukhopad gewinnen in Weinheim


31. Mai 2023
Am Wochenende vom 11. und 12. März 2023 konnte der DFC beim Bergstraßenturnier in Weinheim mit vielen Startern antreten.
Samstags war der DFC mit 7 Startern in der U11 und U13 vertreten
Im Herrenflorett der U11 starteten Vitus Günter und Franz Löwenstein für den Darmstädter FC. Nach guten Vorrunden der beiden Fechter kamen beide ins 16er Tableau. Dort traf Franz auf Ole Kornberger vom TSG Weinheim. Hier unterlag er leider mit 10:1. Danach kam er in den Hoffnungslauf, wo er gegen David Menzel (FC Fürth) antreten musste. Nach gutem Kampf unterlag er seinem Gegner mit 10:4 und beendete das Turnier auf einem ordentlichen 14. Platz. Sein Vereinskollege Vitus kam im 16er Tableau gegen Constantin Boxheimer vom TSG Weinheim. Er konnte sich gut durchkämpfen und gewann das Gefecht mit 10:6. Im 8er Tableau traf er auf Jasper Kraft ebenfalls TSG Weinheim. Hier unterlag er mit 10:4. Damit kam er in den Hoffnungslauf und traf auf David Menzel (FC Fürth). Trotz gutem Kampf unterlag er mit 10:1 und beendete das Turnier schließlich auf dem 10. Platz.
Im Herrenflorett der U13 ging Matteo Gebers de Sousa an den Start. Nach einer guten Vorrunde traf er im 32er KO auf Paul Jopp vom TV Haueneberstein. Er konnte das Gefecht mit 10:1 für sich gewinnen, und sicherte sich seinen Platz im 16er Tableau. Dort traf er auf Constantin Maier (TG Dörnigheim), den späteren Turniersieger, dem er trotz starken Kampfes knapp mit 7:10 unterlag. Matteo konnte das Turnier so auf dem 15. Platz beenden.
Im Damenflorett der U13 ging Su Helen Altuntas an den Start. Nach einer sehr guten Vorrunde mit 4:1 Siegen, konnte sie sich ein Freilos im 64er KO sichern. Im 32er Tableau stieß Su Helen auf Greta Reule vom TV Haueneberstein und unterlag nach gutem Gefecht und starkem Kampf knapp mit 10:8. Dennoch konnte sie ihr Turnier auf einem guten 18. Platz beenden.
Im Damenflorett der U11 starteten Marie Henkel, Lou Brandau und Leana Wiedenroth. Marie konnte ihre Vorrunde mit 3:2 Siegen beenden, Leana konnte alle Kämpfe für sich gewinnen und Lou gewann ebenfalls alle 5 Gefechte für sich. Nach diesen Vorrunden konnten sich alle drei Fechterinnen ein Freilos im 32er Tableau sichern. Im Folgenden 16er Tableau stieß Lou auf Klara Simic (PSV Stuttgart) und gewann mit 10:6. Im Folgenden KO siegte sie mit 10:2 gegen Linda Scherer (PSV Stuttgart). Im 8er Tableau kam sie gegen Alma Marenbach (TG Dörnigheim). Nach starkem Gefecht konnte sie auch dieses Gefacht mit 10:6 für sich entscheiden. Nun im Halbfinale angelangt, traf sie auf Yining XU von der TSG Weinheim. Nach langem harten Gefecht, mit guten Aktionen und starkem Kampf unterlag Lou nach Verlängerung mit 4:3. Marie traf im 16er KO auf Emma Sun (FC Tauberbischofsheim) und unterlag knapp mit 7:10. Dadurch kam sie in den Hoffnungslauf, in dem sie ihr erstes Gefecht gegen Leonie Müller (SC Korb) mit 10:3 und ihr zweites Gefecht gegen Linda Scherer (PSV Stuttgart) mit 10:9 gewinnen konnte. Mit diesen beiden Siegen kam sie zurück ins 8er Tableau des Siegerlaufs, wo sie auf ihre Vereinskollegin Leana traf. Hier unterlag sie mit 10:3. Um in dieses KO-Gefecht zu gelangen, hatte Leana zuvor mit 10:0 gegen Leni Stradinger vom PSV Stuttgart gewonnen. Nach dem Gefecht gegen Marie stand Leana im Halbfinale gegen Mina Lehner (Freiburger TS). Auch hier wusste Leana mit einer souveränen Gefechtsführung zu überzeugen und gewann mit 10:2. Im Finale stieß sie auf Yining Xu (TSG Weinheim). Sie konnte nach starkem Kampf und sehr guten Aktionen mit 5:0 gewinnen. So beendete Leana das Turnier auf einem hervorragenden 1. Platz. Lou und Marie folgten auf sehr gutem 3. und 7. Platz.
Am zweiten Tag des Bergstraßenturniers traten insgesamt 8 Darmstädter Teilnehmer in den Kategorien Damenflorett U15 Einzel und Herrenflorett U15 Einzel an.
Bei den Damen zeigte Lynn Abilgaard eine starke Leistung in der Vorrunde und gewann 4 von 5 Gefechten. Im 32er KO besiegte sie Helena Müller von der TSG Kaiserslautern mit 15:3. Im nächsten Kampf traf sie auf Alexandra Wall vom Fechtclub Marburg in einem knappen Gefecht, das bis zum Schluss spannend blieb. Anfangs führte Lynn in dem Gefecht, aber die spätere Turnierdritte Alexandra konnte am Ende das Gefecht knapp mit 15:13 für sich entscheiden. Lynn belegte damit trotz einer sehr guten Leistung leider nur den 12. Platz.
Bei den Herren dominierte Hlib Mukhopad das Turnier von Anfang an. Aus der Vorrunde ging er ohne Niederlage hervor. Im 32er KO besiegte er seinen Vereinskameraden Julius Bucerius mit 15:0. Im 16er KO traf er auf einen weiteren Vereinskameraden, Matteo Lee, den er ebenfalls deutlich mit 15:1 besiegte. Im 8er KO setzte er sich gegen Jonathan Grebing vom FC Marburg mit einem ebenfalls deutlichen 15:3 durch. Im Halbfinale traf er auf Tim Keller vom TSV Calw und gewann in einem etwas knapperen Gefecht mit 15:11. Im Finale stand ihm dann Kirill Schimann vom PSV Stuttgart gegenüber. In einem spannenden Kampf setzte sich Hlib schließlich mit 15:11 durch und gewann das Turnier in einer sehr überzeugenden Art und Weise.
Wassim Alaoui und Matteo Lee schafften es beide bis ins 16er KO und belegten am Ende den 16. und 15. Platz. Im 32er KO besiegten sie jeweils ihre Gegner in knappen und spannenden Kämpfen. Wassim besiegte Leonard Lodde vom MTV Gießen mit 15:11, während Matteo Lee den Rüsselsheimer Leonard Riecke (FC Rüsselsheim) mit 15:12 besiegte. Im 16er KO mussten sich sowohl Matteo als auch Wassim geschlagen geben. Wassim verlor gegen Ege Karaören vom FC Rüsselsheim mit 7:15. Matteo Lee musste sich seinem Vereinskameraden Hlib geschlagen geben.
Jaroslaw Fischbein, Ziyad Belouanas und Julius Bucerius mussten sich trotz guter Gefechte bereits nach Vorrunden ohne Sieg im ersten KO geschlagen geben und belegten so am Ende den 27., 30. und 31. Platz.

Bericht und Bilder: Amelie Schlüter und Janosch Ott
Amelie Schlüter

Weitere Bilder:




 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 31.05.2023 Version: 2.2 (CPU: 92ms)