DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Darmstädter mit zwei Medaillen bei der HM


03. März 2023

Wir gratulieren Hlib Mukhopad zum Titel des hessischen Meisters und Su Helen Altuntas zum Titel des hessischen Vize-Meisters. In den Mannschaftswettbewerben konnte sich Su Helen noch eine Goldmedaille erkämpfen. Die Darmstädter Mannschaft holte sich den Titel des hessischen Vizemeisters bestehend aus Hlib Mukhopad, Mehdi Belouanas, Wassim Alaoui und Ziyad Belouanas. Matteo Gebers de Sousa konnte sich im Mannschaftswettbewerb noch eine Bronze Medaile für den DFC erkämpfen.
Lara Pfouga und Lynn Abilgaard sicherten im Mannschaftswettbewerb jeweils noch eine Bronze Medaille für den DFC. Wirklich eine tolle Leistung von allen!

Im Damenflorett U13 Wettbewerb zog Su Helen mit einem atemberaubenden 10:9 Sieg gegen Lina Hülse ins Finale ein. Im Kampf um den Titel musste sie sich schlussendlich Aurelia Lobe Manga mit 6:10 geschlagen geben. Bis zur Hälfte lagen die Fechterinnen gleich auf und am Ende konnte sich Aurelia dann doch absetzen. Freude strahlend nahm sie die Silbermedaille
und den Titel Hessische Vizemeisterin an sich.

Im Damenflorett U13 Mannschaftswettbewerb sicherte sich Su Helen mit der Start Gemeinschaft mit Aurelia Lobe Managa und Vanessa Bergmann sogar den Titel. Su Helen mobilisierte im vorletzen Gefecht ihre letzten Kräfte und konnte aus dem 25:35 Rückstand ein 35:40 erkämpfen. Teamkollegin Aurelia konnte dann das Mannschaftsgefecht mit einer ebenso starken Leistung mit 44:41 für die Startgemeinschaft entscheiden.

Im Damenflorett U17 sicherte sich Lynn Abilgaard hart umkämpft den 9ten Platz. Sie startete mit einer schweren Vorrunde und kämpfte sich dann tapfer im K.O. durch. Vereinskollegin Lara Pfouga belegte Platz 16.

Im Damenflorett U17 Mannschafts Wettbewerb konnte sich die Startgemeinschaft bestehend aus Lynn Abilgaard, Lara pfouga, Tara Wöll (TG Dörnigheim) und Aurelie Zanner (TG Dörnigheim) im Kampf um Platz drei gegen die Stargemeinschaft FC Marburg und TFC Hanau mit einem hart umkämpften 45:37 durchsetzen. Tara erkämpften einen wichtigen Sieg gegen Alexandra Wall, Lara konnten den Vorsprung mit ihrer starken Parade Riposte weiter ausbauen, Aurelie setzte die wichtigen Treffer gegen Xian Cui im Vorletzten gefecht und Lynn Abilgaard konnte Alexandra dann bei ihrerer Aufhol jagt am Ende mit 45:37 stoppen. Es war ein tolles Teamwork!

Matteo Gebers de Sousa konnte im Herrenflorett U13 weitere wichtige Turniererfahrung sammeln. Am Ende reichte es für ihn für Platz 12. Im Mannschaftswettbewerb schloss sich Matteo mit dem TFC Hanau zusammen. Gemeinsam unterlagen sie im Halbfinale sehr knapp mit 45:43 der Startgemeinschaft TG Dörnigheim / FC Rüsselsheim und belegten dadurch Platz 3. Eine weitere Medaille für den Darmstädter Fechtclub.

Im Herrenflorett U17 erkämpfte sich Hlib Mukhopad unaufhaltsam den Titel. Scheinbar mühelos lies er seine Gegner einen nach dem anderen hinter sich und konnte im Finale dann mit 15:9 gegen Vize-Meister Lucien Vestie triumphieren. Auch die übrigen DFC Fechter lieferten eine solide Leistung ab. Mehdi Belouanas konnte sich mit einem nervenaufreibenden Kampf gegen Josha Köthe den Einzug ins 16er K.O sichern. dort unterlag er leider Jan Rekow mit 15:10 und im Hoffnungslauf musste er sich Joscha
Kröpelin mit 11:15 geschlagen geben. Er belegte Platz 10. Ziyad Belouanas hat eine tolle Vorrunde gefochten und erkämpfte sich tapfer Platz 16. dicht gefolgt von Vereinskollege Wassium Alaoui. Sein ungebrochener Kampfgeist sicherte ihm Platz 18. Jaroslaw Fischbein hatte einen schlechte Tag erwischt und musste sich an dem Tag mit Platz 23 zufrieden geben.

Im Mannschaftswettbewerb U17 stellte der Darmstädter Fechtclub eine starke Mannschaft bestehend aus Hlib, Mehdi, Wassim und Ziyad. Im Halbfinale konnte sie sich den Einzug ins FiInale mit einem 45:33 Sieg über die Startgemeinschaft FC Marburg /TFC Hanau/Wiesbadener FC sicher.
Im Finale müsste der Darmstädter FC dann gegen die Startgemeinschaft VFL Marburg/TV Neu-Isenburg antreten. Die beiden Mannschaften schenkte sich nichts. Es ist besonders die Leistung von Wassim Alaoui hervorzuheben der buchstäblich um sein Leben gefochten hat. Wie ausgewechselt bot er seinen Gegner die Stirn und machte es ihnen schwer. Leider konnte er im drittletzten Gefecht nicht mehr an seine Leistung anknüpfen. Mehdi Belouanas gab im Vorletzten gefecht nochmal alles um den Rückstand wieder aufzuholen. Schlussendlich ging Hlib mit einem 35:40 Rückstand ins letzte Gefecht. Hochmotiviert focht er und holte alles aus sich heraus. Sein Gegner war durch sein Team allerdings so stark gepusht das er es Hlib sehr schwer machte. Schlussendlich gab sich Hlib und damit der Darmstädter FC knapp mit 45:41 geschlagen und sicherte sich den Titel des hessischen Vize-Mannschafts Meisterns.
Frank Büttgenbach


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 29.09.2023 Version: 2.2 (CPU: 90ms)