DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Bronze, Silber und Gold für DFC


01. Oktober 2007
Die Darmstädter Fechter sind erfolgreich von den Hessischen-Junioren-Meisterschaften in Kassel zurückgekehrt.

Katja zum Hebel konnte sich im Damenflorett den Titel holen. Sie marschierte ohne Probleme durch die Runde und die KO Gefechte. Im Viertelfinale schlug sie Hanna Heubeck aus Offenbach deutlich mit 15:1, auch im Halbfinale gegen Inken Opiolka (ebenfalls OF) hatte sie beim 15:2 Sieg keine Schwierigkeiten. Das Finale gegen Sophia Henneberg aus Hanau war bis zum 8:8 spannend, doch am Ende dominierte sie auch hier deutlich und holte sich Gold mit einem 15:9 Sieg.

Im Herrenflorett konnte sich Lukas Becker unter 16 Teilnehmern den Bronzerang sichern. Er musste sich zwar um ins Viertelfinale zu kommen nach einem klaren 15:2 Sieg gegen Carl-Götz Valentin aus Gießen und einer 8:10 Niederlage gegen Adrian Esslen vom Wiesbadener FC durch den Hoffnungslauf schlagen, doch hier besiegte er Kevin Schäfer aus Gießen mit 15:7. Im Viertelfinale traf er erneut auf seinen Bezwinger Esslen, doch diesmal war er besser eingestellt und gewann das Gefecht mit 10:7 nach Zeitablauf. Im Halbfinale musste er sich dann dem späteren Hessenmeister Mirko Brüggemann aus Hanau mit 15:8 geschlagen geben.
Robert Müller konnte ebenfalls nach Siegen gegen Fritz Krech aus Langen mit 15:4 und Arno Förster mit 10:7 nach Zeitablauf ins Viertelfinale vordringen. Hier musste er erneut gegen den über den Hoffnungslauf qualifizierten Arno Förster und verlor diesmal leider mit 6:10. Damit platzierte er sich am Ende auf Rang 5.
Frank Büttgenbach wurde 9. und schrammte nur knapp am Viertelfinale vorbei. Beim Kampf um den Einzug ins Viertelfinale gegen Daniel Palm aus Wiesbaden lag er schon mit 6:11 hinten, nach einer furiosen Aufholjagd stand es nach Zeitablauf 13:13. Der letzte Treffer musste entscheiden, doch leider wurde der Kraftakt nicht belohnt und das Gefecht ging mit 13:14 verloren.

Die Herren-Florett-Mannschaft des DFC holte zur Vervollständigung des Medaillensatzes noch die Silbermedaille. Im Halbfinale setzen sich Robert Müller, Lukas Becker und Frank Büttgenbach souverän gegen die Mannschaft aus Gießen mit 45:22 durch. Im Finale traf man auf die starke Mannschaft aus Hanau, welche mit Mirko Brüggemann und Tristan Förster den Hessenmeister sowie den Vizemeister stellten. Hier hatte verlor man deutlich mit 25:45 und gewann damit Silber.

Im Damensäbel konnte sich Monika Radnai-Krenko die Bronzemedaille unter 5 Teilnehmerinnen sichern.
Im Herrensäbel wurde Markus Busjan 7.

Beim 9. Weinstadtpokal konnte Peter Bitsch seine gute Form bestätigen und die Silbermedaille unter 9 Teilnehmern erringen. Nachdem er in der 1. Runde nur 1 Gefecht verlor, musste er im Finale 2 Gefechte abgeben und wurde somit 2.
Daniel Türkis


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 31.12.2020 Version: 2.2 (CPU: 86ms)