DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Gold und Bronze für DFC-Schüler


20. Mai 2008
Am Wochenende startete der Darmstädter Fecht-Nachwuchs in Maintal und Mannheim.

Dabei stellte Peter Bitsch einmal mehr sein Können unter Beweis und errang beim Mannheimer „Neckarspitzen-Pokal” den 1. Platz unter sechs Degenfechtern im Jahrgang 1996. Nach 5:0 Siegen in der Vorrunde und dem damit verbundenen Freilos im Viertelfinale, siegte er im Halbfinale gegen Vincent Ochs vom SV Waldkirch mit 8:4. Im Finale ließ er Jonah Wolf vom Mannheimer FC mit 8:3 ebenfalls keine Chance.

Louisa Körner und Selina Pauli belegten bei den Damen die Plätze 5 und 6.

Die Schüler-Florett Mannschaft mit Philip Hohorst, Simon Klein und Tommaso Prati sorgte bei der „Goldenen Maske von Maintal” für eine weitere Medaille. Die Mannschaft sicherte sich nach einem, an Spannung kaum zu überbietenden, „kleinen” Finale mit 36:35 die Bronzemedaille gegen das Team aus Bonn. Nachdem die Vorrunde souverän mit 3 Siegen bei 3 Kämpfen gemeistert wurde, setzten sich die Florettisten im Viertelfinale gegen den TV Neu-Isenburg mit 36:29 durch. Im Halbfinale mussten sie sich jedoch dem späteren Silbermedaillen-Gewinner UFC Frankfurt mit 33:36 geschlagen geben. Nach einer guten Leistung im letzten Gefecht gewannen die Schüler glücklich aber verdient die Bronzemedaille unter 15 Mannschaften. Die „Goldene Maske” sicherte sich die Mannschaft aus Burgsteinfurt.

Bei den Junioren konnte sich Johannes Wiesemann mit dem Degen unter 14 Teilnehmern bis ins Viertelfinale vorfechten. Er besiegte nach einer souveränen Vorrunde Christian Senft(TFC Hanau) im Achtelfinale mit 15:10. Senft konnte sich jedoch über den Hoffnungslauf ebenfalls für das Viertelfinale qualifizieren und traf hier erneut auf Johannes. Dieser konnte seinen Sieg aus der vorherigen Runde nicht wiederholen und musste sich mit Rang 5 begnügen. Senft gewann am Ende sogar Silber, Gold holte Tristan Förster (ebenfalls TFC Hanau).

Lena Rösner kam bei den Damen nach einer Trainingspause leider nicht über die Vorrunde hinaus.

Im Herren-Florett konnte sich Robert Müller unter 28 Teilnehmern als bester Darmstädter auf Rang 9 platzieren. Nach Siegen in der KO-Runde gegen Arthur Suppes (TG Hanau) und Christian Senft (TFC Hanau) musster er sich im Achtelfinale Sascha Kahl (FC Tauberbischofsheim) mit 12:15 geschlagen geben. Im Hoffnungslauf verlor er mit 12:15 gegen Dennis Mosbach vom TSV Speyer und verpasste somit das Viertelfinale.
Frank Büttgenbach verlor in der Runde der letzten 16 überraschend gegen Lörinc Zatik aus Dörnigheim mit 10:15. Jedoch konnte er sich durch Siege gegen Christian Simon (TV Neu-Isenburg) und Johannes Thelen (MTV Giessen) noch für das Achtelfinale qualifizieren. Hier unterlag er allerdings Niklas Ufting vom TFC Hanau mit 2:15 und erreichte am Ende Rang 12.
Till Müller konnte sich im 32er KO gegen Fabian Zätsch (MTV Giessen) mit 15:9 durchsetzen. Danach traf er jedoch direkt auf den späteren Sieger Konstantin Ahrens (MTV Mainz) und verlor mit 3:15 und wurde 17.
Daniel Türkis

Weitere Bilder:


Tommaso Prati, Simon Klein und Philip Hohorst (v.l.n.r.) freuen sich über Bronze [klicken für größeres Bild] ZoomenTommaso Prati, Simon Klein und Philip Hohorst (v.l.n.r.) freuen sich über Bronze


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 31.12.2020 Version: 2.2 (CPU: 34ms)