DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Gold, Silber und 3x Bronze für DFC-Nachwuchs in Hanau


05. Oktober 2009
Unser Fechtnachwuchs hat sich prächtig beim TFC-Cup in Hanau geschlagen. Bei den Florettwettbewerben der B-Jugend gab es 2 Bronzemedaillen für den DFC-Nachwuchs. Im Jahrgang 1996 belegte Philip Hohorst den dritten Platz, nachdem er sich unter den 16 Florettisten im Achtelfinale mit 10:6 gegen Laurin Schröpfer vom TFC Hanau durchsetzen konnte. Das Gefecht um den Einzug in das Finale mußte Philip gegen Kilian Farrell vom UFC Frankfurt mit 3:10 abgeben und gewann die Bronzemedaille. Nikolai Schreder und Moritz Spintig schieden im KO aus und belegten Rang 14 und 16. Im Florett der B-Jugend Jahrgang 1997 gab es eine weitere Bronzemedaille durch Tommaso Prati. Tommaso konnte sich bis in das Halbfinale vorkämpfen und verlor um den Einzug in das Finale äußerst knapp mit 7:8 nach Verlängerung gegen Rico Braun vom FC Tauberbischofsheim und gewann Bronze. Simon Klein konnte sich Platz 7 erkämpfen. Ebenfalls auf Platz 7 kam Pava Rischmann bei der B-Jugend Jahrgang 1996 im Damenflorett und mußte sich im Viertelfinale der späteren Zweitplatzierten Greta Behr vom FC Tauberbischofsheim mit 3:10 geschlagen geben.
Die Mészáros-Zwillinge haben ihre Erfolge von Speyer wiederholt. Maximilian hatte die Vorrunde ohne Niederlage mit 5 Siegen gemeistert. Im Achtelfinale des Ranglistenturniers des Hessischen Fechterverbandes hatte er den amtierenden Hessenmeister David Wagner vom TV Neu-Isenburg ausgeschaltet und besiegte in einem spannenden Gefecht unter den besten Vier den Vizemeister von Hessen, Aneas Günther, vom MTV Giessen. Im Finale wartete auf Maximilian Tamás Gombos vom FC Tauberbischofsheim und Maximilian holte sich in einem fulminanten Endspurt den verdienten Turniersieg. Es war beeindruckend, mit welcher taktischen Überlegenheit Maximilian die Gefechte gemeistert hat. Seine Zwillingsschwester Noémi erreichte das Viertelfinale nach der Qualifikationsrunde mit einer Niederlage und 5 Siegen. Hier traf Noémi auf Julia Gartenschläger vom MTV Mainz und ging als Siegerin von der Planche. Den Einzug in das Finale verpaßte sie gegen die spätere Turniersiegerin Antonia Poser vom Mannheimer FC und gewann als zweitbeste Hessin die Bronzemedaille. Silber ging an ihre Erzrivalin Marta Yankovska vom FTV 1860 Frankfurt.
Peter Bitsch gewann in der Altersklasse B-Jugend die Silbermedaille. In den Setzrunden wurde Peter Bitsch nur einmal besiegt und hatte Freilos für das Viertelfinale. Im Halbfinale setzte er sich mit 10:5 gegen Alexander Jonsurd vom UFC Frankfurt durch und traf im Finale auf Alexander Homilius von der SSG Bensheim, den er in der Setzrunde noch 5:4 besiegen konnte. In einem spannenden Finalgefecht mußte sich Peter Bitsch mit 6:10 geschlagen geben und gewann die Silbermedaille.
Manfred Rentel


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 31.12.2020 Version: 2.2 (CPU: 93ms)