DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

9 Meistertitel für den DFC 1890 in Marburg


16. November 2009
Die Darmstädter Fechter kehrten gleich mit 9 Titeln von den Offenen Stadtmeisterschaften aus Marburg nach Darmstadt zurück. Der Fechtnachwuchs des DFC 1890 überzeugte im Florett- und Degenfechten. Noémi Mészáros im Schülerjahrgang 1998 am Start trug sich gleich zweimal im Florett und im Degen in die Siegerliste ein. Ihr Zwillingsbruder Maximilian siegte im Degen und kam im Florett hinter Aeneas Günther vom MTV Giessen auf den zweiten Platz. Bei den Florett-Schülern Jahrgang 1999 verpaßte Paul Tobler bei Sieggleichheit mit dem Zweit- und Drittplatzierten nach Trefferindex eine bessere Platzierung und kam auf den vierten Rang.

Selina Pauli konnte sich bei der A-Jugend im Degen durchsetzen und gewann gegen Miguel Peuyn vom FC Krefeld mit 15:10 Treffern. Das Degen-Finale der A-Jugend verlor Christopher Schneller durch eine 11:15 Niederlage gegen Christian Ecker vom FC Neuwied. Einen weiteren Titel gab es im Herren-Florett der B-Jugend Jahrgang 1996 durch Philip Hohorst. Nach Siegen im Viertelfinale mit 10:2 gegen Torben Skrzypek vom VfL Marburg und im Halbfinale gegen Laurin Schröpfer, TFC Hanau, mit 10:7 wurde Philip Hohorst durch ein 10:9 gegen Jakob Wagner, TV Neu-Isenburg, Marburger Stadtmeister. Auch im jüngeren B-Jugend Jahrgang 1997 ging der Titel nach Darmstadt. Simon Klein, nach den Vorrunden noch an dritter Stelle gesetzt, traf nach einem 10:1 Sieg gegen Maximilian Beyerim Halbfinale auf seinen Vereinkameraden Tommaso Prati, den er mit 10:6 bezwingen konnte. Das Finale gegen Lukas Retler vom gastgebenden Verein gewann er deutlich mit 10:5. Tommaso belegte Rang drei.

Im starken Degenfeld der B-Jugend Jahrgang 1996 erreichte Peter Bitsch das Finale durch Siege gegen Valentin Kaiser, FC Heidelberg, mit 10:4 und Alexander Homilius, SSG Bensheim mit 10:9 und mußte den Titel mit 7:10 Dominic Sickfeld von der SSG Bensheim überlassen. Zweifacher Titelträger bei den Senioren M40 wurde Zoltan Mészáros im Florett- und Säbelfechten und Marcus Busjan kam bei den Aktiven hinter Christoph Schrod vom TV Wetzlar auf Rang zwei.

Im stark besetzten Feld der Aktiven im Degenfechten überzeugte Nachwuchstalent Johannes Wiesemann. Er erreichte das Finale nach Siegen gegen Frederic Prackwieser, FC Kassel mit 15:10, Leo Dermitchev, FC Kassel mit 15:13, Christian Senft, TFC Hanau mit 15:11 und Daniel Zahner, TV Wetzlar mit 15:8. In einem spannenden Finale setzte sich Johannes Wiesemann gegen Lokalmatador Max Scherer vom VfL Marburg mit 15:13 durch und rundete mit diesem Titel den Gesamterfolg des Darmstädter Fecht-Clubs 1890 ab.
Manfred Rentel


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 31.12.2020 Version: 2.2 (CPU: 85ms)