DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Hans G. Kilberth bester Darmstädter bei der WM in Porec


04. Oktober 2010
Von den fünf Athleten des Darmstädter Fecht-Clubs 1890 konnte sich bei den Senioren-Einzel-Weltmeisterschaften in Porec/Kroatien nur Hans G. Kilberth im Degenfechten bis in das Viertelfinale der AK 70+ fechten und verpaßte die erfolgreiche Verteidigung seiner Bronzemedaille von Moskau knapp. Im entscheidenden K.O.-Gefecht um den Einzug in das Halbfinale mußte er sich dem Amerikaner Kazimieras Campe knapp mit 6:8 geschlagen geben und belegte den 8. Platz. Im Degen der AK 50+ kam für den leicht Verletzten Michael Burkardt das überraschende Aus bereits im ersten K.O.-Gefechte gegen den Russen Alexander Zaytsev durch ein 6:10 und am Ende nur der 39. Platz. Besser lief es für Rainer Kluge, nach der Qualifikation an Platz 4 gesetzt, konnte er sich durch einen 10:8 Erfolg über den Amerikaner Dick Richards für das Achtelfinale qualifizieren, verpaßte aber den Sprung in das Viertelfinale durch eine 6:10 Niederlage gegen den Franzosen Serge Le Louran und kam auf den 9. Platz. Iris Stoiber im Degen der AK 50+ am Start erreichte das Achtelfinale durch einen 8:7 Sieg über die Brasilianerin Paula Lazzarini und verpaßte den Einzug in das Viertelfinale im Gefecht gegen die Französin Corinne Aubailly durch ein 7:10 und belgte Platz 12. Andreas Müller im Säbel AK 50+ am Start verpaßte die Qualifikation für die Direktausscheidung der besten 32 Säbelfechte knapp und kam auf den 34. Platz.
Manfred Rentel


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 31.12.2020 Version: 2.2 (CPU: 88ms)