DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Maximilian Mészáros gewinnt Merck-Jugendpokal 2012


19. Februar 2012
Ergebnisse - Bildergalerie

Maximilian Mészáros vom Darmstädter Fecht-Club 1890 wurde beim 3. Merck-Jugendpokal seiner Mitfavoritenrolle gerecht und gewann das B-Jugendflorett-Turnier, Jahrgang 1998, auf heimischer Planche. Unangefochten ohne Niederlage erreichte Maximilian die Direktausscheidung und eilte von Sieg zu Sieg. Nach klaren Erfolgen über Clemens Sporleder, Fuldaer TS, mit 10:1, Tim-Hendrik Stern, FC Jengen, mit 10:5, Laurin Ohrem, MTV Gießen, mit 10:2, Nils Meinhard, TG Dörnigheim, mit 10:5, traf er im Finale auf Aeneas Günther, MTV Gießen. Nach der ersten Hälfte des Gefechts lag Maximilian Mészáros noch knapp zurück, konnte Treffer um Treffer aufholen, und siegte verdient mit 10:8 und gewann Gold. Sein Vereinskamerad Daniel Werhan kam auf Platz 17. Moritz Regert und Leif Jost belegten im Jahrgang 1999 die Plätze 12 und 13. Im Damenflorett Jahrgang 1998/1999 waren vom DFC 1890 Larissa Armbruster und Jule Meier am Start. Jule Meier verpaßte bei ihrem ersten Turnier die Direktausscheidung und kam auf Platz 17. Larissa Armbruster verlor im ersten K.O.-Gefecht gegen Eva Jonas, UFC Frankfurt, mit 3:10, und konnte sich auch im zweiten Gefecht im Hoffnungslauf gegen Gwenn Dequatrmare, TG Hanau, nicht durchsetzen und kam auf den 10. Platz. Beim Schülerwettbewerb am Samstag war Elin Mayer im Jahrgang 2000 nach ihrer Viertelfinalniederlage gegen Helena Lentz vom Frankfurter Turnverein, mit Platz 5 beste Darmstädterin. Marilena Ganskow kam hier auf den 8. Platz und Theresa Wenzel belegte im Jahrgang 2002 den 9. Rang. Im Jahrgang 2001 im Herren-Florett belegten Oliver Knies den 9. Platz, Louis Görtz kam auf Rang 15 und Nathan Barrow erreichte den 16. Platz. Die Gebrüder Ott waren im Jahrgang 2000 und 2002 am Start. Elias Ott kam auf Rang 9 und Janosch Ott belegte den 16. Platz.
Ein großes Lob gebührt dem Turnierleiter Jan Tränkner mit seinem Team im TD mit Jugendwart Florian Stender, Peter Bitsch und Frederic Peignet, unserem Schatzmeister Günter Bassenauer, der Technik mit Andreas Müller, der Cafeteria mit Iris Stoiber an der Spitze, unterstützt von fleißigen Fechtmüttern, Jugendbetreuerin Ulrike Müller und die Unterstützung vom Sponsor Merck, den Kampfrichtern sowie die ärztliche Betreuung an beiden Turniertagen durch den Vater von Jule, Dr. Bernd Meier, und nicht zu vergessen die vielen Kuchen und Salatspenden der Eltern und Freunde. An beiden Turniertagen war unser Ehrenmitglied Achim Zschau mit der Kamera unterwegs, um alle Gefechte und die Siegerehrungen ins richtige Bild zu setzen.
Im Rahmen der Siegerehrung erhielt aus den Händen vom Präsidenten des Hessischen Fechterverbandes Norbert Kühn unser aktives Clubmitglied Rainer Kluge für seine Verdienste als Fechter und ehrenamtlicher Mitarbeiter im Darmstädter Fecht-Club 1890 die Bronzene Ehrennadel des Verbandes überreicht.
Manfred Rentel


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 31.12.2020 Version: 2.2 (CPU: 34ms)