DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Philip Hohorst Florett-Hessenmeister 2013 in Neu-Isenburg


21. April 2013
Bei den hessischen A-Jugendmeisterschaften im Florettfechten in Neu-Isenburg am Samstag wurde Philip Hohorst vom Darmstädter Fecht-Club 1890 Hessenmeister 2013 im Einzel- und Mannschaftsfechten. Vom DFC 1890 waren Jonas Fischer, Philip Hohorst, Morris Münzer und Tommaso Prati am Start. Nach der Qualifikationsrunde für die Direktausscheidung mit Hoffnungslauf wurden Philip Hohorst und Tommaso Prati auf den beiden ersten Plätzen geführt und Morris Münzer und Jonas Fischer auf Rang 16 und 19 und qualifizierten sich für das Achtelfinale. Philip Hohorst kam mit klaren Siegen über Till Conen, TG Hanau, mit 15:9 und Julius Fastnacht, TV Neu-Isenburg, mit 15:12 in das Finale und sicherte sich mit einem 15:3 Erfolg über Philip Gordon Link, Wiesbadener FC, den Hessenmeistertitel. Tommaso Prati erkämpfte sich die Bronzemedaille nach einem 15:4 Erfolg im Viertelfinale über seinen Vereinskameraden Jonas Fischer, der auf Platz 8 landete nach einer knappen 13:15 Niederlage im Halbfinale gegen Philip Gordon Link vom Wiebadener Fechtclub. Morris Münzer mußte sich im Achtelfinale knapp mit 14:15 gegen Nils Meinhard, TG Dörnigheim, geschlagen geben und kam auf den 12. Platz unter 34 Florettfechtern. Die A-Jugendflorett-Mannschaft des Darmstädter Fecht-Clubs 1890 mit Jonas Fischer, Philip Hohorst, Morris Münzer und Tommaso Prati wurde unter 6 Teams nach klaren Siegen im Halbfinale über die STG/Gießen/Hanau mit 45:25 und im Finale gegen die TG Dörnigheim mit 45:19 überlegen Hessenmeister 2013 im Florettfechten.
Im Damen-Schülerflorett des Jahrgangs 2003 hatten die Starter des DFC 1890 Theresa Wenzel und Johanna Winterberg das Pech, bereits im Achtelfinale der Direktausscheidung ohne Hoffnungslauf aufeinander zu treffen. Theresa Wenzel entschied den Vergleich mit 10:3 für sich und verwies Johanna Winterberg auf den 10. Platz. Im Viertelfinale kam für Theresa Wenzel gegen Christina Maria Warts vom Wiesbadener Fechtclub mit 8:10 das Aus und am Ende der 7. Platz.
Nach zweimal Gold und einmal Bronze am Vortag gab es am Sonntag noch eine Bronzemedaille durch Elias Ott im Herrenflorett der Schüler, Jahrgang 2002. Nach seinen Siegen gegen Maurizio Gennaro mit 6:5 und Moritz Wosch, beide TG Dörnigheim, mit 10:2 mußte er sich um den Einzug in das Finale Simon Kaib, TG Dörnigheim, mit 2:10 geschlagen geben und gewann die Bronzemedaille. Oliver Knies kam im Jahrgang 2001 nach einem 4:10 gegen Jakob Eisenmenger, Wiesbadener FC auf Rang 11. In der B-Jugend, Jahrgang 2000, waren vom DFC 1890 Janosch Ott und Saro Siciliano am Start. Nur Janosch Ott konnte sich für die Direktausscheidung qualifizieren. Saro Siciliano landete auf Platz 19. Nach Siegen gegen Joshua Ruddock, TV Langen, mit 10:1 und Kevin Schevalje, MTV Gießen, mit 10:7, verpaßte er das Halbfinale durch eine herbe 1:10 Niederlage gegen Mattis Asmus, TV Neu-Isenburg, und kam am Ende auf den 5. Platz. Im Damenflorett der B-Jugend, Jahrgang 1999, erreichten Jule Meier und Johanna Jakob das Viertelfinale. Beide Darmstädterinnen verpaßten den Einzug in das Halbfinale. Jule Meier unterlag Ronja Lux, MTV Gießen, mit 1:10 und wurde fünfte und auch Johanna Jakob hatte gegen Charlotta Fastnacht, TV Neu-Isenburg, keine Chance und verlor 2:10, was am Ende Platz 8 bedeutete.
Manfred Rentel

Weitere Bilder:




 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 31.12.2020 Version: 2.2 (CPU: 96ms)