DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Daniel Türkis auf Rang drei beim Neujahrsturnier des MTV Giessen


09. Januar 2007
Daniel Türkis belegte als bester Darmstädter den dritten Platz im Florett beim Neujahrsturnier des MTV Giessen. Unter 46 Florettisten erreichte er zunächst die K.-o.-Runde der besten 16 und qualifizierte sich für das Halbfinale nach Siegen über Hendrik Wuest (Königsbacher SC Koblenz/ 15:11) sowie Christopher Traar (TG Dörnigheim/15:9). Das Finale verpaßte Daniel mit 8:10 Treffern nach Zeitablauf gegen den späteren Turniersieger Marc Philipp Schubert (Wiesbadener Fechtclub). Daniels
Clubkamerad Jean-Hubert Guillot gewann im K.-o. gegen Dirk Heidl (MTV Mainz/15:12) und Konstantin Ahrens (MTV Mainz/15:12) und mußte sich im Viertelfinale knapp mit 14:15 dem amtierenden Hessenmeister Mirko Brüggemann (TFC Hanau) geschlagen geben und wurde sechster. Jonas Eichwald verlor sein erstes K.-o.-Gefecht gegen den späteren Turniersieger Schubert nach Zeitablauf mit 10:12 und mußte nach seinem 15:3 Sieg im Hoffnungslauf gegen Nikolas Kampke (ETUF Essen) seinem Clubkollegen Jean-Hubert Guillot mit 12:15 den Sieg überlassen und kam auf Platz 15. Die DFC-Florettfechter Rudolf Fischer und Marcus Busjan belegten die Plätze 33 und 38.

Unsere Säbelfechter: Max Müller, Andreas Müller, Marcus Busjan und Monika Radnai-KrenkoUnsere Säbelfechter: Max Müller, Andreas Müller, Marcus Busjan und Monika Radnai-Krenko
Erfreulich war auch das Abschneiden unserer Säbelfechter. Nach zwei Vorrunden ging es in das 32 K.-o. und Andreas Müller mußte nach Freilos und Sieg gegen Kevin Schäfer (MTV Giessen) gegen seinen Sohn Max um den Einzug in das 8er Finale antreten. Max setzte sich 15:12 durch mußte sich aber dem späteren Zweitplatzierten Tilmann Nöske (MTV Giessen/12:15) geschlagen geben und wurde Fünfter. Andreas Müller kam auf Rang neun und Marcus Busjan wurde 15.

Im Damenflorett erreichte Katja zum Hebel den 11. Platz und Monika Radnai-Krenko wurde im Säbelfechten 14. und im Florett kam sie auf den 24. Platz.
Manfred Rentel


 
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Listinus Toplisten Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/artikel.html Last modified: 31.12.2020 Version: 2.2 (CPU: 85ms)