DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Darmstädter Fecht-Club 1890 e.V.


Aktuelle Lage des DFC im Corona Lockdown

Liebe Mitglieder, Trainer, Eltern und Freunde des Darmstädter Fecht-Clubs,

Die Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) sind in Deutschland durch die Kontaktbeschränkungen zum Glück auf ein niedrigeres Niveau gesunken. Die Infektionsgefahr ist dennoch weiterhin gegeben und die Bundesregierung hält die Kontaktbeschränkungen weiterhin in Kraft.

Wir können derzeit nicht absehen, wann die die Stadt Darmstadt die städtischen Sporthallen wieder öffnen wird.


Es fallen bis auf weiteres aus:
  • Das Vereinstraining in der GBS-Sporthalle und in der Edith-Stein-Schule
  • Alle Turniermeldungen und Lehrgangsmeldungen für alle Veranstaltungen.

Der Vorstand wird die Lage fortlaufend sorgfältig prüfen und Mitte Mai über das weitere Vorgehen informieren.

Wir empfehlen, am online-Trainingsangebot mit Fechttrainer Peter Bitsch montags und freitags um 19:00 Uhr teilzunehmen: Die Einheiten werden unter SKYPE aufgerufen, wie den Mitgliedern per Email mitgeteilt.
Die Teilnehmer brauchen Sportsachen und Sportschuhe. Unter dem Link werden auch weitere Hinweise kommuniziert.

Wir empfehlen zudem, sich individuell mit Lauftraining, Bewegung und Gymnastik im Freien oder Zuhause fit zu halten, soweit das gesundheitlich möglich ist.

Der Vorstand bittet um Verständnis!
Harald Lüders, Vorsitzender DFC 1890



05. März 2018
Degenfechter Peter Bitsch im ersten Drittel in Lausanne
Beim stark besetzten European U23 Circuit in Lausanne konnte sich Peter Bitsch vom Darmstädter Fecht-Club 1890 bis unter die besten 32 Degenfechter fechten. Im 128er KO besiegte er den Franzosen Theo Collin mit 15:14 und im 64er KO den Italiener Alessandro Toccani mit 15:12. Im 32er KO verpaßte er den Aufstieg in das Achtelfinale durch eine 11:15 Niederlage gegen den Schweizer Dimitrij Marchukow und belegte den 31. Platz.


05. März 2018
Gebrüder Silas und Sander Struif im Vorderfeld in Mainz
Die Gebrüder Silas und Sander Struif vom Darmstädter Fecht-Club 1890 haben am Wochenende im Florettfechten am Frühjahrsturnier in Mainz teilgenommen. Silas Struif in der B-Jugend am Start hatte nach der Qualifikationsrunde ein Freilos und traf um den Einzug in das Viertelfinale auf seinen Dauerrivalen Jaron Emmerich von der TG Dörnigheim, der ihn mit 10:4 besiegte und am Ende gegen Moritz Borchert vom TSV Bockenheim in einem starken Gefecht 10:) für sich entschied. Silas belegte etwas unglücklich den 6. Platz.
Sander Struif konnte sich im Schülerflorett Jahrgang 2006 über einen dritten Platz freuen. Nach einer schwächeren Vorrunde (9 Teilnehmer, 2 Gruppen an Platz 5 gesetzt) konnte sich Sander Struif im ersten KO gegen Jan Rekow vom TV Neu-Isenburg klar mit 10:5 durchsetzen. Im zweiten KO verlor er dann deutlich gegen Daniel Ludwig vom VFL Marburg mit 10:2 und belegte den 3. Platz. Sieger wurde Max Straub vom ATSV Saarbrücken.

Bericht: Sabine Struif


26. Februar 2018
Degenfechter David Kräckmann gewinnt Bronze in Bensheim
Bei den Hessischen Jugendmeisterschaften 2018 im Degenfechten in Bensheim sicherte sich David Kräckmann vom Darmstädter Fecht-Club 1890 die Bronzemedaille. In der A-Jugend hatte er keinen optimalen Start in das Turnier und erreichte mit drei Siegen von fünf Gefechten die Direktausscheidung. Dann steigerte er sich von Gefecht zu Gefecht und besiegte auf dem Weg in das Viertelfinale zunächst im 32er KO Andór Ixkes vom Frankfurter TV mit 15:4, Ludwig von Röder von Eintracht Frankfurt mit 15:9 und Finn Oldenburg von der SSG Bensheim ebenfalls mit 15:9. Auch das Viertelfinale machte David Kräckmann im letzten Drittel des Gefechts zu einer klaren Angelegenheit und besiegte Mika Ehringhaus vom TV Dillenburg mit 15:10.Im Halbfinale traf er auf den favorisierten Tassilo Ixkes vom Frankfurter TV, dem er letztendlich mit 8:15 den Sieg überlassen mußte und gewann Bronze. In der Startgemeinschaft DFC/Eintracht Frankfurt steuerte David Kräckmann einen Großteil der Treffer im …Weiter lesen


26. Februar 2018
Gebrüder Struif jeweils auf Platz 6 in Kaiserslautern
Beim Victor-Schwarz-Gedächtnisturnier in Kaiserslautern belegten die Florettfechter Silas und Sander Struif jeweils Platz 6 in ihrer Altersgruppe. Silas Struif kam im Florett der B-Jugend als Drittplatzierter der Qualifikation mit Freilos in die Direktausscheidung der 15 Starter. In der Vorrunde mußte er sich nur dem späteren Ersten und Dritten geschlagen geben. Das erste KO-Gefecht ohne Hoffnungslauf konnte er klar mit 10:4 für sich entscheiden, mußte sich aber um den Einzug in das Halbfinale dem Dörnigheimer Jaro Emmerich nach Zeitablauf mit 5:9 geschlagen geben und belegte den 6. Platz. Sein Bruder Sander belegte im Schülerflorett in einer 8er Runde ebenfalls den 6. Platz.

Bericht: Sabine Struif


19. Februar 2018
Licht und Schatten für DFC-Fechter am Wochenende
Einen starken Auftritt hatte Degenfechter Johannes Wiesemann vom Darmstädter Fecht-Club 1890 am Wochenende in Heidelberg und Villingen-Schwenningen. Beim Spätzleturnier in Schwenningen erreichte er unter 27 Startern souverän das Finale und sicherte sich den Turniersieg mit einem 15:9 gegen Roberto Carpiuolo vom SV Böblingen. Bei den Damen war Margret Braun am Start und belegte nach einer 9:15 Niederlage gegen Silke Hargina vom FS Pforzheim den 5. Platz. Seinen zweiten Turniersieg beim MUT Degenturnier in Heidelberg verpaßte Johannes Wiesemann denkbar knapp. Unter 42 Degenfechtern erreichte er in der Qualifikation souverän die Direktausscheidung. Durch Siege gegen Max Heise vom FC Heidelberg mit 15:9, Martin Hartmann vom PSV Karlsruhe mit 15:10 und Kirill Timoschenko vom Frankfurter TV, nach zwischenzeitlichem 3:7 Rückstand schaffte er es sich rechtzeitig noch umzustellen und gewann mit 15:12. Im Halbfinale besiegte er Hugo Lotter vom SV Waldkirch mit 15:13 und traf im Finale …Weiter lesen


11. Februar 2018
Marlon Frank gewinnt die Schülerklasse in Alsfeld
Säbelfechter Maron Frank vom Darmstädter Fecht-Club 1890 gewinnt die Schülerklasse beim 6. Vera-Rodemer-Gedächtnisturnier in Alsfeld. Im Finale gegen Vincent Naumann vom TV Alsfeld konnte er sich souverän mit 10:2 durchsetzen und gewann Gold. Bei der B-Jugend mußte sich Paul Pfeiffer im Viertelfinale Malte Kadera vom TV Alsfeld mit 3:10 geschlagen geben und kam auf den 6. Platz. Sein Vereinskamerad Roman Castro de Lara wurde nach einer starken Leistung im KO von Samuel Schmidt vom TV Gießen knapp mit 10:8 besiegt und kam auf Rang 9. Matteo Heyd verpaßte bei der A-Jugend in der stark besetzten Qualifikationsrunde das KO und kam am Ende auf den 10. Platz.


Seite: 1102028 29 [30] 31 32405060708090100110120130140150160170180190200207



 
Förderer



Veranstaltungen
Veranstaltungen
Fotos von und kurze Berichte über unsere Veranstaltungen finden Sie in der Rubrik Bildergalerien.

Anfängerprüfung
Einen (gar nicht) kleinen Test für all jene, die Ihr Wissen für die Anfängerprüfung testen wollen, gibt es hier. Auch erfahrene Fechter können hier ihre Theoriekenntnisse auffrischen. Zum Test.

Reaktionstest
Hast du die Reaktion eines Fechters? Teste dich hier.

Listinus Toplisten
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/index.html Last modified: 15.03.2020 Version: 2.2 (CPU: 41ms)