DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Darmstädter Fecht-Club 1890 e.V.


DFC-Training abgesagt
Liebe Mitglieder,

in der heutigen Bund/Länder-Runde wurden weitgreifende Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie getroffen. Diese sehen unter anderem vor, dass bis Ende November auf alle Sportveranstaltungen zu verzichten ist. Auch wenn diese Regelung erst in der kommenden Woche in Kraft treten soll, sehen wir es unter diesen Umständen nicht für sinnvoll an, diese Woche unser Fechttraining weiter fortzusetzen. Der DFC sagt Daher beginnend mit dem heutigen Training alle Veranstaltung bis Ende November ab. Wir werden rechtzeitig über das weitere Vorgehen im Dezember informieren. Außerdem bemühen wir uns, virtuelle Veranstaltungen ins Leben zu rufen. Wir wünschen allen Mitgliedern, dass ihr gesund durch diese Zeit kommt.

26. August 2019
Viermal Gold für Florettnachwuchs in Mainz-Gonsenheim
Mit einer tollen Bilanz sind die Nachwuchs-Florettfechter des Darmstädter Fecht-Clubs 1890 vom Karottenturnier in Mainz-Gonsenheim nach Darmstadt zurückgekehrt. Bemerkenswert ist, dass Amy Bluhm in der U9 bei ihrem ersten Turnier sich gegen ältere und auch männliche Fechter bewähren mußte und in ihrer Altersklasse den 1. Platz belegte. Auch Mia Ihrig konnte sich in der U15 auch gegen die Jungen behaupten und gewann ebenfalls Gold in ihrer Altersklasse. Das dritte Edelmetall sicherte sich Morten Korell in der U11 und konnte sich in drei Runden durchsetzen und gewann Gold. Die vierte Goldmedaille gewann Lynn Abilgard im Jahrgang 2009, trotz männlicher Konkurrenz konnte sie in drei Runden überzeugen. Mit der Silbermedaille von Matteo Lee in der U13 nach seiner Finalniederlage gegen Matthis Burger vom VFL Marburg mit 5:10 und die Bronzemedaille von Justus Wekenborg in der U15 nach seiner 7:10 Niederlage gegen Niklas Nittmann wurde das erfolgreiche Abschneiden abgerundet-


25. August 2019
Silber für Jean Rummler
Die Degenfechter des DFC 1890 nutzten das Wilhelm von Oranien-Turnier in Dillenburg zum Saisoneinstieg und als Einsteigerturnier für den Nachwuchs, der vor den Ferien die Turnierreifeprüfung abgelegt hatte. Der Wettkampf wurde im Marathon-Modus ausgetragen, nach Vor und Zwischenrunde wurden die finalen Platzierungsrunden gefochten. In der U15 waren Emily Huthmann, Luisa Kramer, Ella Böhm und Zita Rieske (für sie der erste Wettkampf) am Start. Im Wettkampf, der mit den Herren zusammen gefochten wurde, zeigten die Fechterinnen Kampfgeist gegen die in diesem Alter schon stärkeren Fechter und konnten vor allem in der Finalrunde ihre positive Entwicklung unter Beweis stellen.

In der U13 der Herren starteten Noah Mäder und Finn Pflug, dessen erster Wettkampf das ebenfalls war. Noah konnte an seinem souveränem Einstieg mit zwei Siegen nicht anknüpfen und musste somit seine Finalrunde im B-Pool bestreiten. Mit nur einer unglücklichen Niederlage in dieser Runde sorgte er dann für …Weiter lesen


05. August 2019
Margret Braun gewinnt Gold und Bronze in Turin/Italien
Bei den European Master Games in Turin konnte sich Margret Braun vom Darmstädter Fecht-Club 1890 über Edelmetall im Degen- und Florettfechten freuen. In der Qualifikation im Degenfechten konnte Margret Braun alle Gefechte gewinnen, so daß sie in der AK 50+ ein Freilos hatte. Im Finale traf Margret Braun auf die Italienerin Elena Candellone. Das Finale wurde abends auf dem Plazzetta Reale in der Turiner Innenstadt ausgetragen. Nach Zeitablauf stand es im Finale 9:9 und Elena Cantellone bekam Vorteil zugelost. Nach taktischem Gefecht setzte Margret Braun den Siegtreffer zum 10:9 und gewann die Goldmedaille. Im Florettfechten traf Margret Braun im Halbfinale auf die Russin Galina Safranova und mußte sich nach Zeitablauf mit 4:5 geschlagen geben und gewann Bronze.

Bericht und Fotos: Margret Braun


03. August 2019
Grillen und Spielen, das altbewährte Pizzaessen und ein wahrer EM-Showdown - das war die Jugendfahrt 2019
Dieses Jahr fuhren etwa dreißig Fechter mit den Betreuern Max Müller, Saro Siciliano, Regine Schlüter und vorort Sandra Biegen nach Düsseldorf, um live bei der Fecht-EM dabei zu sein.

Motiviert mit Gepäck und Deutschlandfahnen trafen wir uns am Freitag den 21.6. am Darmstädter Hauptbahnhof, um von dort mit dem Zug nach Düsseldorf zu fahren. Zwar mussten wir mehrere Male umsteigen, doch konnten wir uns über die Fahrt gut beschäftigen. In Düsseldorf liefen wir noch ein letztes Stück und erreichten dann auch die Jugendherberge. Nach einer kurzen Pausen machten wir uns daraufhin auch schon auf den Weg zum Grillen. Im Sport- und Spiele-Park, wo wir einen kleinen Grillplatz reserviert hatten, fingen ein paar an den Grill vorzubereiten, während andere die Umgebung erkundeten. Den restlichen Abend verbrachten wir letztendlich mit Grillen und Spielen im Park.
Am darauffolgenen Samstag fuhren wir nach dem Frühstück zum Messegelände, um die Fecht-Europameisterschaften, die vom …Weiter lesen


28. Juli 2019
Manfred G. Rentel wird 80
Unser Ehrenvorsitzender Manfred G. Rentel vollendete am 24.07.2019 sein 80. Lebensjahr. Manfred sollte auf Wunsch seines Vaters eigentlich das Rudern lernen. Die Verkehrsverbindungen von seinem Wohnort in Bad Dürkheim zum Ruderclub waren aber nicht gut. Diesem für uns glücklichen Umstand ist es zu verdanken, dass er sich dem Fechten zugewandt hat. 1965 nahm er eine Stelle bei der Firma MERCK in Darmstadt an. So kam er in unsere Nähe und er trat dem Darmstädter Fecht-Club am 01.12.1965 mit 26 Jahren bei. Als Degenfechter mit dem Titel eines Deutschen Mannschaftsmeisters 1961 wechselte er vom TSV 1846 Mannheim zum DFC 1890. Hier übernahm er schon nach kurzer Zeit 1967 das Amt des Schriftführers, dann 1979 den stellvertretenden Vorsitz und 1973 den Vorsitz im Vorstand des Fecht-Clubs, den er 25 Jahre lang innehatte. 1997 wählte ihn die Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden. Bis heute arbeitet er ehrenamtlich als Vorstandsmitglied und Pressewart bald täglich für unseren …Weiter lesen


23. Juli 2019
100 Jahre TSG Bruchsal
Aus Anlaß des 100jährigen Jubiläums der TSG Bruchsal starteten vom Darmstädter Fecht-Club 1890 beim Brusler Dorscht-Turnier im Degenfechten Margret Braun und Harald Lüders. Gefochten wurde nach dem Schweizer Modus, wobei immer zwei benachbarte Ranglistenplätze gegeneinander antreten. Nach jedem Gefecht wird erneut ausgewertet und nach 150 Minuten die finale Platzierung ermittelt. Die Darmstädter Starter Harald Lüders kam auf den 8. Platz und Margret Braun beendete das Turnier auf Rang 19.

Bericht: Margret Braun


Seite: 18 9 [10] 11 122030405060708090100110120130140150160170180190200208



 
Förderer



Veranstaltungen
Veranstaltungen
Fotos von und kurze Berichte über unsere Veranstaltungen finden Sie in der Rubrik Bildergalerien.

Anfängerprüfung
Einen (gar nicht) kleinen Test für all jene, die Ihr Wissen für die Anfängerprüfung testen wollen, gibt es hier. Auch erfahrene Fechter können hier ihre Theoriekenntnisse auffrischen. Zum Test.

Reaktionstest
Hast du die Reaktion eines Fechters? Teste dich hier.

Listinus Toplisten
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/index.html Last modified: 16.09.2020 Version: 2.2 (CPU: 34ms)