DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks anmelden  
DFC-Logo

Darmstädter Fecht-Club 1890 e.V.


04. November 2014
DFC Degenteam in der 2. Runde im Deutschlandpokal 2014/15
Auf eigener Planche besiegte die Herren-Degenmannschaft des Darmstädter Fecht-Clubs 1890 mit Michael Burkardt, Thomas Hansel, Stefan Holick und André Schmidt das Team von der TSG Mainz-Gonsenheim mit Peter Albrecht,Thomas Barolt und Jan Celo mit 45:31.
Vom ersten Gefecht an übernahmen die Darmstädter die Führung und setzen sich im ersten Drittel mit 15:10 Treffern ab. Im zweiten Drittel wurde der Vorsprung um 10 Treffer zum Zwischenstand von 25:15 weiter ausgebaut und gaben die Führung nicht mehr aus der Hand und gingen mit 45:31 als Sieger nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung von der Planche.


01. November 2014
Junior Peter Bitsch verpaßt das Achtelfinale knapp
Peter Bitsch vom Darmstädter Fecht-Club 1890 verpaßte das Achtelfinale knapp und kam auf Rang 17. Unter den 119 Junioren-Degenfechtern aus 4 Nationen beim Nord-Ostsee-Pokal in Bad Segeberg, gleichzeitig Ranglistenturnier des Deutschen Fechter-Bundes, qualifizierte sich Peter Bitsch mit 10 Siegen und zwei knappen 4:5 Niederlagen für die Direktausscheidung ohne Hoffnungslauf. An Platz 8 gesetzt konnte er sich im ersten KO gegen Philipp Schäfer vom OFC Bonn klar mit 15:5 durchsetzen. Im anschließenden Gefecht gegen den Schweizer Jon Villiger kam durch eine 9:15 Niederlage das überraschende Aus für den Darmstädter und am Ende der 17. Platz.


26. Oktober 2014
Michael Burkardt und Harald Lüders gewinnen WM-Bronze
Degenfechter Michael Burkardt sicherte sich zweimal Bronze im Einzel- und Mannschaftsfechten bei den Senioren-Weltmeisterschaften im ungarischen Debrecen und Harald Lüders Bronze mit der Mannschaft. Im Einzelfechten qualifizierte sich Michael Burkardt in der AK 50+ unter 83 Degenfechtern aus 27 Nationen ohne Niederlage auf dem 2. Platz für die Direktausscheidung der besten 64 Fechter. Im KO ohne Hoffnungslauf besiegte Michale Burkardt nacheinander bis in das Halbfinale den Schweden Ulf Wikstrom mit 10:3, den Schweizer Christian Dousse mit 10:5, den Mazedonier Serghei Sepu mit 10:9 und mit dem gleichen Ergebnis den Amerikaner Walter Dragonetti. Im Halbfinale hatte Michael Burkardt das Pech, auf den späteren Weltmeister Volodymyr Sokolov aus der Ukraine zu treffen und verpaßte das Finale durch eine 5:10 Niederlage und gewann die Bronzemedaille. Harald Lüders war in der AK 60+ am Start und mußte nach 2:4 Siegen in der Qualifikation im ersten KO-Gefecht gegen den späteren …Weiter lesen


12. Oktober 2014
Das Mainzer Rad bleibt in Mainz-Gonsenheim
Beim Mainzer Rad konnten sich die Darmstädter Degenfecher/innen nicht in die Siegerliste eintragen. Die Herren-Degenmannschaft des Darmstädter Fecht-Clubs 1890 mit Peter Bitsch an der Spitze und den A-Jugendlichen Nico Eckwert, Laurin Nießner und Daniel Werhan mußte sich u.a. dem Gastgeber und späteren Sieger TG Mainz-Gonsenheim mit 42:45 geschlagen geben und belegte den 3. Platz. Auch für die DFC-Damen mit Lucy Beaven, Elin Mayer und Sky Rapolder waren die Mannschaften des FC Rüsselsheim, TV Homburg, TG Mainz-Gonsenheim nicht zu besiegen, was am Ende den 5. Platz bedeutete.


05. Oktober 2014
Degenfechter Peter Bitsch in Osnabrück auf Platz acht
In Osnabrück ging es beim Degenturnier um die Trophäe der Friedensstadt um Ranglistenpunkte der deutschen und hessischen Juniorenrangliste. Unter den 165 Degenfechtern war vom Darmstädter Fecht-Club 1890 Peter Bitsch am Start. Mit 9:2 Siegen qualifizierte er sich souverän für die Direktausscheidung der besten 128. Nach überzeugenden Siegen gegen Luca Nöller vom FC Leipzig mit 15:5, Yannik Hellinger vom FC Tauberbischofsheim mit 15:10, Lucas Fendt von der TG Schwenningen mit 15:6, erreichte er das Achtelfinale. Hier traf er auf Noé Walter vom Osnabrücker FC und kam in das Viertelfinale durch einen 15:13 Sieg. Den Sprung in das Halbfinale verpaßte Peter Bitsch durch eine 13:15 Niederlage gegen Lukas Knechtl vom FC Tauberbischofsheim und kam auf den 8. Platz. Mit diesem Ergebnis führt Peter Bitsch mit 61 Punkten souverän die hessische Juniorenrangliste an.
Am Vortag war in Osnabrück beim North German-Open 2014 für A-Jugendliche Degenfechter Marc-Philipp Baum vom DFC 1890 am Start. Nach …Weiter lesen


05. Oktober 2014
Erfolgreiche Medaillenjagd der DFC Senioren in Frankenthal
Mit 7 Medaillen ist der Darmstädter Fecht-Club 1890 von den Südwestdeutschen Seniorenmeisterschften 2014 in Frankenthal nach Darmstadt zurückgekehrt. Harald Lüders sicherte sich im Degen der AK 60 im 8er Finale ungeschlagen mit 7:0 Siegen den Südwestdeutschen Meistertitel 2014. In der AK 70 erkämpften hinter Dieter Hecke vom OFC Bonn Manfred Rentel die Silbermedaille vor Hans G.Kilberth der die Bronzemedaille gewann. Margret Braun war in der AK 40 im Florett und Degen am Start und gewann hinter Isabella Vorholz vom TSV Speyer die Silbermedaille im Florett und auch im Degen die Bronzemedaille hinter Sonja Tippelt von der TSG Friesenheim und Judith Gairing vom FC Landau im ASV. Im Damendegen der AK 70 sicherte sich Waltraud Nüßer hinter Janka Wohlfarth vom MTV Ludwigsburg die Silbermedaille. Michael Burkardt wurde im Degen der AK 50 erst von Thilo Liebhaber von der TG Frankenthal mit 8:15 gestoppt und gewann die Silbermedaille.


Seite: 11020304048 49 [50] 51 5260708090100110120130140150160170180184



 
Förderer



Veranstaltungen
Veranstaltungen
Fotos von und kurze Berichte über unsere Veranstaltungen finden Sie in der Rubrik Bildergalerien.

Anfängerprüfung
Einen (gar nicht) kleinen Test für all jene, die Ihr Wissen für die Anfängerprüfung testen wollen, gibt es hier. Auch erfahrene Fechter können hier ihre Theoriekenntnisse auffrischen. Zum Test.

Reaktionstest
Hast du die Reaktion eines Fechters? Teste dich hier.

Listinus Toplisten
                                                                                                                                                                                                                                               
 
Datenschutz | Impressum
 
Adresse: dfc1890.de/index.html Letzte Änderung: 12.08.2018 Version: 2.2 (CPU: 28ms)