DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Darmstädter Fecht-Club 1890 e.V.


Auf Grund der Corona-Pandemie ist zur Zeit leider kein Präsenztraining möglich. Mitglieder sind herzlich eingeladen, unser Online-Trainingsangebot zu nutzen.
24. Mai 2014
DFC-Herrenflorettmannschaft im Deutschlandpokal-Finale
Die Herrenflorettmannschaft des Darmstädter Fecht-Clubs 1890 mit Jonas Eichwald, Till Müller, Tommaso Prati und Daniel Türkis hat sich für das Finale der besten 8 Vereinsmannschaften Deutschlands am 28. Juni in Ludwigshafen-Friesenheim qualifiziert. Beim Gastgeber PSV Stuttgart mit Jan Marco Amrein, Sephan Bair und Jonas Straub zeigten die Darmstädter eine geschlossene Mannschaftsleistung und gingen im ersten Drittel mit 15:9 in Führung. Im zweiten Drittel übernahm das PSV-Team mit 30:27 die Führung. In einer Kraftanstrengung kämpfte sich die DFC-Mannschaft zurück und sicherte sich nach Zeitablauf den glücklichen 44:43 Erfolg und steht im Finale des Deutschlandpokals 2014.


19. Mai 2014
Vladimir Chubarov Europameister 2014 in Porec/Kroatien
Die deutsche Herrenflorett Seniorennationalmannschaft wurde in Porec/Kroatien Mannschaftseuropameister 2014. Das deutsche Team mit Vladimir Chubarov vom Darmstädter Fecht-Club 1890, Bruno Kachur, TSF Ditzingen, Ralph Prater, Dresdner FC und Hanns Prechtl, FC Nürnberg qualifizierte sich mit klaren Siegen gegen Rußland und Dänemark mit jeweils 6:3 Siegen und Groß Britannien mit 7:2 Siegen für das 8er Finale und hatte an Platz eins gesetzt Freilos. Im Halbfinale war nochmals Rußland der Gegner und das DFB-Team qualifizierte sich für das Finale gegen Ungarn, das überraschend Italien im Halbfinale eleminiert hatte. In einem spannenden Finale übernahm die deutsche Mannschaft von Anfang an die Führung und wurde mit einem 5:3 Erfolg über Ungarn Mannschaftseuropameister 2014.


18. Mai 2014
Goldregen für DFC-Senioren in Pforzheim
Die 20. Offenen Nordbadischen Senioren-Einzelmeisterschaften 2014 brachten für die Starter des Darmstädter Fecht-Clubs 1890 insgesamt vier Landestitel und eine Silbermedaille. Im Degenfechten der AK 30+ war Stefan Holick eine Klasse für sich und sichrte sich in einem spannenden Finalgefecht gegen Bernd Milde vom MTV Aalen mit 10:6 den Titel. Bei den Damen-Degen der AK 70+ überzeugte Waltraud Nüßer und sicherte sich den Titel vor Lokalmatadorin Ingrid Schultz. Bei den Degen-Herren der AK 70+ gab es für den DFC 1890 einen Doppelerfolg. Titelträger wurde Manfred Rentel vor seinem Vereinskameraden Hans G. Kilberth. Den erfolgreichen Schlußpunkt setzte Andreas Müller im Säbelfechten der AK 50+ mit seinem Titel.


18. Mai 2014
Degenfechterin Elin Mayer in Neheim auf Rang 54
Elin Mayer vom Darmstädter Fecht-Club 1890 konnte sich als B-Jugendliche für die Direktausscheidung bei den Deutschen A-Jugend-Meisterschaften in Neheim qualifizieren. Als eine der jüngsten Teilnehmerinnen erkämpfte sie in der Qualifikation 3:3 Siege bei zwei knappen 4:5 Niederlagen und erreichte das 128er KO ohne Hoffnungslauf. In einem spannenden KO-Gefecht gegen Ronja Hees vom TSF Ditzingen konnte sie sich nach einem 13:14 Rückstand noch mit 15:14 durchsetzen. In der Runde der letzten 64 musste sie sich der späteren Deutschen Vizemeisterin Johanna Tisch vom Heidenheimer SB mit 7:15 geschlagen geben und belegte den 54. Platz.


13. Mai 2014
Europäische Seniorenmannschaftsmeisterschaften 2014 in Porec
Die Europäischen Seniorenmannschaftsmeisterschaften 2014 werden vom 15. bis 18. Mai 2014 in Porec/Kroatien ausgetragen. Die deutsche
Seniorennationalmannschaft geht im Florettfechten mit Vladimir Chubarov vom Darmstädter Fecht-Club 1890, Bruno Kachur, TSF Ditzingen, Ralph Prater, Dresdner FC und Hanns Prechtl vom Nürnberger FC auf die Planche.


11. Mai 2014
Degenfechter Harald Lüders gewinnt Qu-Turnier in Hamburg
Harald Lüders vom Darmstädter Fecht-Club 1890 war der strahlende Sieger des Qualifikationsturniers in Hamburg für die Senioren-Weltmeisterschaften vom 21. bis 26. Oktober 2014 in Gyoer/Ungarn.
Mit überzeugenden Siegen in der Qualifikation und Direktausscheidung marschierte Harald Lüders in das Finale und sicherte sich in einem spannenden Gefecht durch einen klaren 10:6 Erfolg über Henry Reetmeyer vom ETV Hamburg den Turniersieg. Mit diesem Ergebnis qualifizierte sich Harald Lüders hinter Volker Fischer vom Fechtclub Tauberbischofsheim in der AK 60+ für die Weltmeisterschaften in Ungarn. Vordere Platzierungen gab es für Rainer Kluge in der AK 50+ der erst im Gefecht um den Einzug in das Halbfinale von dem Belgier Jean-Jacques Surmont mit 10:6 ausgeschaltet wurde und den 5. Platz belegte und Waltraud Nüßer sich in der AK 70+ im Viertelfinale gegen Annegret Hamann vom Hasper FC mit 7:10 geschlagen geben mußte und auf Rang 6 kam. Manfred Rentel in der AK 70+ verpaßte durch eine knappe …Weiter lesen


Seite: 11020304050607078 79 [80] 81 8290100110120130140150160170180190200208



 
Förderer



Veranstaltungen
Veranstaltungen
Fotos von und kurze Berichte über unsere Veranstaltungen finden Sie in der Rubrik Bildergalerien.

Anfängerprüfung
Einen (gar nicht) kleinen Test für all jene, die Ihr Wissen für die Anfängerprüfung testen wollen, gibt es hier. Auch erfahrene Fechter können hier ihre Theoriekenntnisse auffrischen. Zum Test.

Reaktionstest
Hast du die Reaktion eines Fechters? Teste dich hier.

                                                                                                                                                                                                                                               
 
Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/index.html Last modified: 11.01.2021 Version: 2.2 (CPU: 82ms)