DFC-LogoDFC-LogoDarmstädter Fecht-Club 1890 e.V.
DFC-LogoDFC-Logo
Der VereinHeinrich-Hahn-Gedächtnisturnier / DegenmarathonDie Pools des DFCBildergalerieLinks
 log-in  Deutsch
DFC-Logo

Darmstädter Fecht-Club 1890 e.V.


10. Oktober 2010
Nur an Turniererfahrung hinzugewonnen
Bei den nationalen Junioren-Qualifikationsturnieren in Osnabrück und Burgsteinfurt konnten die Darmstädter Fechter nur an Erfahrung hinzugewinnen. Beim FWF-Cup in Osnabrück war Peter Bitsch im Herrendegen am Start. In der Vorrunde erreichte er mit vier Siegen und zwei Niederlagen ein überzeugendes Resultat, bei den bis zu 6 Jahren älteren Fechtern, mußte sich aber in der Zwischenrunde mit nur einem Sieg als 74ster von 111 Degenfechtern vom Turnier verabschieden.
Beim internationalen Junioren-Herren-Florett-Turnier „Steinfurter Schloß” in Burgsteinfurt gingen Till Müller und der A-Jugendliche Philip Hohorst an den Start. Till Müller erzielte in der Vorrunde 2 Siege, mußte sich dann jedoch in den Zwischenrunde seinen Gegnern geschlagen geben und kam auf Platz 80, der A-Jugendliche Philip Hohorst belegte den 96sten Rang.


04. Oktober 2010
Gold, 2x Silber und 2x Bronze für DFC-Nachwuchs in Hanau
Der Nachwuchs des Darmstädter Fecht-Clubs 1890 kehrte mit Gold, Silber und zweimal Bronze vom TFC-Jugendcup aus Hanau, Qualifikationsturnier für die Hessische Rangliste, nach Darmstadt zurück. Das stark besetzte Turnier, unter anderem startete der Fechtnachwuchs aus dem Olympiastützpunkt Tauberbischofsheim, brachte für den DFC 1890 schöne Erfolge. Erfolgreichste DFC-Fechterin war einmal mehr Noémi Mészáros, konnte sie doch im Degen und Florett des Jahrgangs 1998 je eine Medaille erringen. Nachdem sie am Samstag überlegen Gold im Degen gewonnen hatte, erkämpfte sie sich im Florett nach Siegen gegen Gwenn Geguatemare von der TG Hanau mit 10:1 und Chantal Knab vom FC Tauberbischofsheim mit 10:9 und eine 8:10 Niederlage im Halbfinale gegen Lea Knapp von der TSG Weinheim die Bronzemedaille. Zwillingsbruder Maximilian Mészáros, am Samstag Bronzemedaillengewinner im Degen konnte sich unter 31 Florettisten bis in das Viertelfinale vorkämpfen, mußte hier allerdings eine knappe …Weiter lesen


04. Oktober 2010
Johannes Wiesemann bester Hesse in Frankfurt
Johannes Wiesemann vom Darmstädter Fecht-Club 1890 war beim Degen-Ranglisten-Turnier in Frankfurt bester hessischer Fechter. Der 26. Große Bembel war mit 81 Startern aus 5 Nationen stark besetzt und Nachwuchstalent Johannes Wiesemann konnte sich durch einen 8:7 Sieg gegen Thorsten Bayer vom Fecht-Club Offenbach bis in das Achtelfinale vorfechten. Hier mußte er sich dem späteren Bronze-Medaillengewinner Steffen Launer vom SV Böblingen mit 5:9 Treffern geschlagen geben und kam auf Rang 15. Erfreulich gut schnitt auch der A-Jugendliche Peter Bitsch im starken Feld ab und kam auf Platz 63. Für Thomas Hansel und Stefan Holick kam das überraschende Aus bereits in der Vorrunde und am Ende die Plätze 65 und 79. Turniersieger wurde Sven Schmid vom FC Tauberbischofsheim vor Jonathan Willis vom HSB Heidenheim und Jörg Fiedler, FC Tauberbischofsheim.


04. Oktober 2010
Zweimal Gold für die DFC-Senioren in Erkrath
Beim stark besetzten Senioren-Turnier in Erkrath waren vom Darmstädter Fecht-Club 1890 im Degen Margret Braun, Waltraud Nüßer und Manfred Rentel am Start. In der AK 70+ konnte sich Manfred Rentel mit 9 Siegen bei drei knappen Niederlagen die Goldmedaille bei den 15. Erkrather Klingenspielen vor Siegfried Albrecht von Bayer 04 Leverkusen und dem Franzosen Francois de Corbier sichern. Auch Waltraud Nüßer gewann in der AK 70+ die Goldmedaille und Margret Braun in der AK 40+ am Start konnte sich bei 6 Siegen und 7 Niederlagen über den 5. Platz freuen.


04. Oktober 2010
Hans G. Kilberth bester Darmstädter bei der WM in Porec
Von den fünf Athleten des Darmstädter Fecht-Clubs 1890 konnte sich bei den Senioren-Einzel-Weltmeisterschaften in Porec/Kroatien nur Hans G. Kilberth im Degenfechten bis in das Viertelfinale der AK 70+ fechten und verpaßte die erfolgreiche Verteidigung seiner Bronzemedaille von Moskau knapp. Im entscheidenden K.O.-Gefecht um den Einzug in das Halbfinale mußte er sich dem Amerikaner Kazimieras Campe knapp mit 6:8 geschlagen geben und belegte den 8. Platz. Im Degen der AK 50+ kam für den leicht Verletzten Michael Burkardt das überraschende Aus bereits im ersten K.O.-Gefechte gegen den Russen Alexander Zaytsev durch ein 6:10 und am Ende nur der 39. Platz. Besser lief es für Rainer Kluge, nach der Qualifikation an Platz 4 gesetzt, konnte er sich durch einen 10:8 Erfolg über den Amerikaner Dick Richards für das Achtelfinale qualifizieren, verpaßte aber den Sprung in das Viertelfinale durch eine 6:10 Niederlage gegen den Franzosen Serge Le Louran und kam auf den 9. Platz. Iris …Weiter lesen


30. September 2010
Familie Mészáros erhält Sportlerehrung
Der Bürgermeister Herr Walter Blank überreichte am 29.09.2010 Zoltán, Noémi und Maximilian Mészáros die Sportlerehrung der Stadt Münster.
Oben genannte erhielten die Urkunde und Medaille der Stadt, sowie einen Gutschein über 15.-€ vom Gewerbeverein. Unter anderem wurden
auch weitere Sportler und Funktionäre sowie Ehrenamtliche ausgezeichnet. Das Programm wurde von der Big-Band der Stadt umrahmt.


Seite: 1102030405060708090100110120130140150155 156 [157] 158 159 160170180190200210220222



 
Förderer



Veranstaltungen
Veranstaltungen
Fotos von und kurze Berichte über unsere Veranstaltungen finden Sie in der Rubrik Bildergalerien.

Anfängerprüfung
Einen (gar nicht) kleinen Test für all jene, die Ihr Wissen für die Anfängerprüfung testen wollen, gibt es hier. Auch erfahrene Fechter können hier ihre Theoriekenntnisse auffrischen. Zum Test.

Reaktionstest
Hast du die Reaktion eines Fechters? Teste dich hier.

                                                                                                                                                                                                                                               
 
Privace Policy | Imprint
 
Url: dfc1890.de/index.html Last modified: 13.02.2024 Version: 2.2 (CPU: 103ms)